go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

RMC champions 2015, Quelle: MotorsportXL

Meisterliches Finale der ROTAX MAX Challenge Germany

19. Oktober 2015 - Die ROTAX MAX Challenge Germany lud am 10. und 11. Oktober 2015 zum großen Finale nach Hahn. Auf dem Hunsrückring in Rheinland-Pfalz kämpften über 100 Teilnehmer um die letzten Punkte der Saison. Bei frostigem Herbstwetter und viel Sonnenschein erlebten die Teilnehmer in Hahn heiße Rennen und spannende Entscheidungen. Nachdem Maximilian Krupper (Micro), Louis Henkefend (Junioren), Christopher Dreyspring (Senioren) und Tommy Helfinger (DD2 Masters) schon vorzeitig als Gesamtsieger feststanden, komplettierten Mads Riis (Mini) und Luka Kamali (DD2) den Reigen der Titelträger 2015.
Carrie Schreiner beim Finale ADAC Formel 4 in Hockenheim, Quelle: Motorsport-XL

ADAC Formel 4: Carrie Schreiner wieder in den Top 15

12. Oktober 2015 - Bei richtigem „Kaiserwetter“ am Freitag und Samstag (03./04.10.15) fand die letzte Veranstaltung des Jahres der ADAC Formel 4 auf der Formel 1 Strecke in Hockenheim statt. Die zahlreichen Zuschauer an der Strecke und live bei Sport 1 sahen sehr spannende, aber auch chaotische und unfallreiche Rennen in der zur Zeit stärksten Nachwuchsserie im Formelsport.
 
DKM, Quelle: Fast-Media

Pole-Position für Mach1 Kart in Kerpen

08. Oktober 2015 - Nach einer durchwachsenen Saison in der Deutschen Kart Meisterschaft feierte Mach1 Kart am vergangenen Wochenende einen erfolgreichen Abschluss. Auf dem Erftlandring in Kerpen sprang bei den Schaltkarts die Pole-Position und eine Podestplatz heraus.
 
DKM 2015 - Die Meister im Portrait, Quelle: Fast-Media

Strahlende Meister in der Deutschen Kart Meisterschaft

05. Oktober 2015 - Besser hätten die Bedingungen beim Finale der Deutschen Kart Meisterschaft in Kerpen nicht sein können. Bei strahlendem Sonnenschein kämpften die Fahrerinnen und Fahrer in allen drei Prädikaten um die Meistertitel. Durchgesetzt haben sich Alexander Schmitz (DSKM), Bent Viscaal (DJKM) und Richard Verschoor (DKM).
 
ADAC Formel 4, Hockenheim, David Beckmann, kfzteile24 Mücke Motorsport, Marvin Dienst, HTP F4 Junior Team UNGAR, Lando Norris, kfzteile24 Mücke Motorsport, Quelle: ADAC Motorsport

Mit dem Sieg zur Meisterschaft: Marvin Dienst erster Champion der ADAC Formel 4

05. Oktober 2015 - Die Entscheidung im Meisterschaftskampf der ADAC Formel 4 ist gefallen. Marvin Dienst (18, Lampertheim, HTP F4 Junior Team UNGAR) gewann das erste Rennen beim Finale auf dem Hockenheimring und sicherte sich damit den vorzeitigen Titelgewinn. Nach seinem achten Saisonsieg ist der Lokalmatador aus Lampertheim in den verbleibenden zwei Rennen rechnerisch nicht mehr einholbar. Damit trägt sich Dienst als erster Meister in die Geschichtsbücher der neuen Highspeedschule des ADAC ein.
 
ADAC GT Masters, Ford, Lambda Performance, Frank Kechele, Nico Verdonck, Quelle: ADAC Motorsport

Comeback beim Finale: Ford GT zurück im ADAC GT Masters

01. Oktober 2015 - Ford ist zurück im ADAC GT Masters: Beim Finale der "Liga der Supersportwagen" am Wochenende (2. bis 4. Oktober) in Hockenheim feiert der Ford GT sein Comeback. Nach zwei Jahren Pause bringt Lambda Performance den spektakulären US-Supersportwagen wieder an den Start. Gefahren wird der Ford beim Finale von Frank Kechele (29, München) und Nico Verdonck (29, B), die gemeinsam 2013 in Spa-Francorchamps zum Debütsieg des Ford fuhren.
 
ADAC Kart Masters 2015 - Die Meister, Quelle: ADAC Motorsport

Titel im ADAC Kart Masters bei spannendem Finale vergeben

25. September 2015 - Im oberpfälzischen Wackersdorf fielen am vergangenen Wochenende (19.-20. September) die letzten Entscheidungen im ADAC Kart Masters. Die Kartrennserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt war zum Finale im Prokart Raceland zu Gast und erlebte spannende Rennen. Am Ende standen die neuen Meister des Jahres fest.
 
Mike Beckhusen

Mike Beckhusen stark im Regen von Zolder

25. September 2015 - Es war das kurioseste Rennwochenende zum Saisonfinale im KIA-Lotos Race für den 15-jährigen Berliner Rennfahrer Mike Beckhusen. Die ganze Bandbreite der Höhen und Tiefen des Motorsports prasselten im belgischen Zolder auf den deutschen Rookie ein. Im Qualifying streikte sein KIA Lotos schon in der zweiten Runde mit einem fatalen Loch im Getriebe und der Jüngste im Feld der 22 Autos musste sein Auto abstellen und sich mit Platz 11 begnügen. Trotz der unglücklichen Umstände im ersten Rennen zum diesjährigen Saisonfinale zeigte Mike Beckhusen enormen Kampfgeist und beendete das Rennen auf einem hoffnungsvollen sechsten Platz, was durch den „Reverse Grid“ (umgekehrte Startreihenfolge ab Platz sechs) die Poleposition für Rennen zwei bedeutet hätte.

Mach1 - Quelle: Fast-Media

Mach1 Kart überzeugt in Le Mans

18. September 2015 - Mit drei Fahrern war der deutsche Chassishersteller Mach1 Kart beim CIK-FIA KZ2 International Super Cup in Le Mans am Start. Bei teilweise schwierigen Bedingungen lieferte das Trio eine starke Performance ab und behauptete sich gegen die internationale Konkurrenz. Am Ende landete Joey Hanssen auf Position 16 von knapp 100 Teilnehmern.
 
Quelle: Motorsport XL

RMC Germany kürt erste Champions in Kerpen

14. September 2015 - Auf dem Erftlandring in Kerpen stand am 13. September 2015 die fünfte und vorletzte Station der ROTAX MAX Challenge Germany auf dem Programm. Über 110 Teilnehmer reisten auf die traditionsreiche Piste, um den Endspurt der Saison einzuläuten. Im Hinblick auf die Meisterschaft wurde es besonders spannend, erwartete man doch bereits die ersten Vorentscheidungen in der Titelvergabe. Auch das unberechenbare Wetter sorgte aufgrund einiger Regenschauer für zusätzliche Brisanz und überraschende Rennausgänge.
 
Mach1 - Quelle: Fast-Media

Mach1 Kart in Oschersleben erfolgreich

11. September 2015 - Der deutsche Chassishersteller Mach1 Kart trotzte am vergangenen Wochenende den widrigen Witterungsbedingungen beim vierten Rennen der Deutschen Kart Meisterschaft in Oschersleben. Bei den Schaltkarts mischten die Piloten in den Top-Ten mit und sorgten für eine starke Ausbeute.
 
Andreas Wirth Racing, Quelle: Andreas Wirth

Andreas Wirth zurück auf dem Podium

07. September 2015 - Sechstes Rennwochenende des ADAC GT Masters, vierte Podiumsplatzierung für Andreas Wirth. Auf dem Sachsenring beeindruckte der Heidelberger am Wochenende gemeinsam mit Daniel Keilwitz in der ROLLER/PILOT-Corvette Z06.R GT3 von Callaway Competition mit einer starken Aufholjagd: Ganze zwölf Plätze machte das Corvette-Duo im Samstagsrennen gut und arbeitete sich von Startplatz 15 bis auf Rang drei nach vorn.

Anzeige

  •  

Wir bei Twitter@gokartde