go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Mach1, Quelle: Fast-Media

Mach1 Kart fährt in Las Vegas auf Siegerpodium

04. Dezember 2015 - Vom 16.-21. November fand im US-Amerikanischen Las Vegas die 19. Auflage des SKUSA Super Nationals statt. Der deutsche Karthersteller Mach1 Kart trat erstmals beim größten Kartrennen der Welt an und mischte auf Anhieb an der Spitze mit. Am Ende freute man sich über einen starken dritten Platz bei den Schaltkarts.
 
Es ist das Rennspektakel des Jahres. In der Wüste Nevadas fand zum 19. Mal das SKUSA Super Nationals statt. Über 500 Fahrerinnen und Fahrer traten im Spielerparadies Las Vegas an. Vor den Toren des Messecentrums bauten die Organisatoren eine 0,89 Meilen lange Rennstrecke auf. Erstmalig am Start war der deutsche Karthersteller Mach1 Kart. Mit Phillip Orcic, John Norris und Cameron Boedler starteten drei Fahrer aus dem offiziellen Werksteam. Zusätzlich schickte Mach1 Kart-USA Scott Saunders, Luke von Herwaarde und Dave Waite ins Rennen.
 
 0519
 
Jüngster Fahrer im Team war der Deutschbrasilianer Cameron Boedler, bei den TaG Junior stellte er sich einem 71 Mann starken Feld. Bereits nach dem Qualifying wurde deutlich, dass er sich nicht verstecken braucht. Als 31. hatte er eine gute Ausgangsbasis für die Heats und glänzte im letzten Durchgang mit einem fünften Rang. Trotz eines Ausfalls qualifizierte er sich direkt für das große Finale am Super Sunday. In dem 20 Runden langen Rennen kämpfte er sich gekonnt nach vorne und sah als 15. die Zielflagge.
 
 1524
 
Für viel Freude sorgten die beiden KZ2-Akteure John Norris und Phillip Orcic. Beide gehörten von Beginn zu den Top-Favoriten. John Norris fuhr im Zeittraining auf die Pole-Position und beendete die ersten beiden Vorläufe als Dritter und Sechster. Leider kostete ihn eine Kollision im letzten Durchgang wichtigen Boden. Dadurch qualifizierte er sich nur als 13. für das Finale. Einen Platz in der ersten Startreihe nahm der Kanadier Orcic ein. Zwei Mal Platz vier und ein zweiter Rang bescherten ihm Startplatz zwei für das Finale. Diese perfekte Ausgangslage wusste er auch zu nutzen. Bis zur 17. Runden führte er das international stark besetzte Feld an. Zu Rennende musste er jedoch nach einem packenden Zweikampf noch zwei Verfolger passieren lassen und war am Ende hervorragender Drittplazierter. Auch John Norris bewies eine starke Performance – er kämpfte sich bis auf Platz sieben nach vorne. „Ich bin sehr glücklich über die Vorstellung unserer Fahrer und unseres Materials. Die Konkurrenz war sehr stark, vor allem in der Kategorie KZ2. Doch wir haben wieder einmal bewiesen, dass wir vorne mitfahren können“, fasste Teamchef Martin Hetschel zusammen.
 
 2616
 
Nicht ganz so rund lief es für Mach1 Kart-USA: Nur Scott Saunders aus Australien schaffte den Einzug in das Finale der TaG Senioren – trotz Rippenproblemen wurde er als 27. abgewinkt. Vorher schon abreisen musste sein TaG Senior-Teamkollege Luke von Herwaarde und S2-Fahrer Dave Waite.
 
Nach der Rückkehr in Deutschland geht Mach1 Kart in eine kurz Winterpause, bevor schon im Januar die Vorbereitungen auf die neue Saison beginnen. Interessierte Fahrer sind herzlichst eingeladen, bei Testfahrten sich von der Konkurrenzfähigkeit eines Mach1 Karts selber zu überzeugen. Infos gibt es unter: www.mach1kart.de
 
 1984
 
Quelle: Fast-Media
 

Tags: Mach1 2015

Anzeige

  •  

Wir bei Twitter@gokartde