go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC TCR Germany, Oschersleben, Steibel Motorsport, Sebastian Steibel, Quelle: ADAC Motorsport

ADAC TCR Germany mit Rekordstarterfeld von 44 Fahrzeug

24. April 2017 - Die ADAC TCR Germany gibt in ihrer zweiten Saison mit einem Feld von 44 Teilnehmern aus 13 Nationen Vollgas und hat sich damit innerhalb von nur zwölf Monaten zur teilnehmerstärksten Serie nach dem erfolgreichen TCR-Reglement entwickelt. Im Rahmen des offiziellen Vorsaisontests in der Motorsport Arena Oschersleben präsentierte die Tourenwagenserie des ADAC ihr Starterfeld für die Saison, die am Wochenende vom 28. bis 30. April auf der Rennstrecke in der Magdeburger Börde beginnt. Die Rennen der ADAC TCR Germany sind auch 2017 bei SPORT1 zu sehen.

 
Insgesamt 19 Teams aus sieben Nationen gehen mit seriennahen Tourenwagen von sechs Marken an den Start. Die 330 PS starken Kraftpakete Seat Leon TCR, Opel Astra TCR, Honda Civic TCR, VW Golf TCR, Audi RS3 LMS und Kia Cee'd TCR lassen die Fan-Herzen höherschlagen.
 
"Die Entwicklung der ADAC TCR Germany zeigt, dass wir auf das richtige Konzept gesetzt haben", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Der enorme Zuspruch für die zweite Saison mit einem Feld in der maximalen Größe von 44 Fahrzeugen überrascht uns selbst etwas. Ich freue mich schon auf die ersten Rennen in Oschersleben am Monatsende."
 
"Wir haben die Serie im vergangenen Jahr toll entwickelt, das wir die richtigen Weichen gestellt haben beweist das große Interesse der Teilnehmer", sagt Franz Engstler von Engstler Motorsport, dem Partner des ADAC in der ADAC TCR Germany. "Die Plattform des ADAC GT Masters und auch die Fernsehübertragungen bei SPORT1 bieten optimale Bedingungen für die weitere Entwicklung der Serie."
 
Das große Feld wird von Titelverteidiger Josh Files (26, Großbritannien) angeführt, der im Honda Civic TCR erneut für den italienischen Meisterrennstall Target Competition antreten wird. Neben dem Briten steht auch Tom Lautenschlager (18, Grafenau) im Aufgebot des Rennstalls aus dem Südtirol. Der Juniormeister startet in einem der neuen Audi RS3 LMS, dies gilt auch für die Polin Gosia Rdest (23). Sie ist eine von zwei Damen im Fahrerfeld der ADAC TCR Germany, zudem greift Jasmin Preisig (24, Schweiz, Lubner Motorsport) im Opel Astra TCR an.
 
Der neue Audi ist der unter den Teilnehmern beliebteste Wagen im Feld. Die insgesamt 16 RS3 LMS teilen sich auf die Teams Target Competition, Prosport Performance, LMS Racing, GermanFlavours Racing, Certainty Racing Team, Racing One und Aust Motorsport auf. Ganz auf den VW Golf GTI TCR zählt das Liqui Moly Team Engstler, das sechs Exemplare des Golf einsetzt. Außerdem ist der VW noch bei Positionemotorsport, Racing One und Steibel Motorsport im Einsatz. Target Competition schickt neben dem Audi auch vier Honda Civic TCR ins Rennen, zwei weitere der japanischen Renner setzt das Team Honda ADAC Sachsen ein. Dazu kommen acht Seat Leon TCR, die sich auf die Teams HP Racing, Steibel Motorsport, Topcar Motorsport, Niedertscheider Motorsport, Wolf-Power Racing und Schläppi Race-Tec verteilen. Zusätzlich kommen zwei neue Kia Cee'd TCR des ungarischen Teams Botka Rally Team sowie zwei Opel Astra TCR von Lubner Motorsport zum Einsatz.
 
Die Rookies fahren 2017 um die "Honda Rookie Challenge", der Sieger der Nachwuchswertung darf sich am Saisonende über einen Honda Civic als Prämie freuen. Honda stellt in diesem Jahr auch das Safety Car der ADAC TCR Germany.

Die Fahrer und Teams 2017

Nr. Name NAT Team Fahrzeug
01 Josh Files GBR Target Competition Honda Civic TCR
02 Alexander Morgan GBR Wolf-Power Racing Seat Leon TCR
03 Gosia Rdest POL Target Competition Audi RS3 LMS
04 Roland Poulsen DEN Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
05 Kristian Poulsen DEN Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
06 Urs Sonderegger „Ursinho“ SUI Wolf-Power Racing Seat Leon TCR
07 Mike Halder GER TBA TBA
08 Luca Engstler GER Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
09 Stefan Goede GER Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
10 Antti Buri FIN LMS Racing Audi RS3 LMS
11 Jürgen Schmarl AUT Target Competition Honda Civic TCR
12 Simon Larsson SWE Target Competition Audi RS3 LMS
13 Kai Jordan GER Racing One VW Golf GTI TCR
14 Niels Langeveld NED Racing One Audi RS3 LMS
17 Jasmin Preisig SUI Lubner Motorsport Opel Astra TCR
18 Sheldon van der Linde RSA Prosport Performance Audi RS3 LMS
19 Max Hofer AUT Prosport Performance Audi RS3 LMS
20 Niko Kankkunen FIN LMS Racing Audi RS3 LMS
22 Harald Proczyk AUT HP Racing Seat Leon TCR
23 Sebastian Steibel GER Steibel Motorsport VW Golf GTI TCR
24 Robin Brezina GER Aust Motorsport Audi RS3 LMS
27 José Rodrigues POR Target Competition Honda Civic TCR
28 Pascal Eberle SUI Steibel Motorsport Seat Leon TCR
35 Rudolf Rhyn SUI Topcar Sport Seat Leon TCR
36 Dino Calcum GER Lubner Motorsport Opel Astra TCR
38 Jason Wolfe USA Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
39 Florian Thoma SUI Liqui Moly Team Engstler VW Golf GTI TCR
40 Dillon Koster NED Certainty Racing Team Audi RS3 LMS
41 Steve Kirsch GER Honda Team ADAC Sachsen Honda Civic TCR
42 Lukas Niedertscheider AUT Niedertscheider MSP Seat Leon TCR
44 Sandro Kaibach GER Aust Motorsport Audi RS3 LMS
54 Simon Reicher AUT Certainty Racing Team Audi RS3 LMS
64 Sven Markert GER German Flavours Racing Audi RS3 LMS
66 Ronny Jost SUI Topcar Sport Seat Leon TCR
71 Juuso-Matti Pajuranta FIN Positionemotorsport VW Golf GTI TCR
77 Balazs Fekete HUN Botka Rally Team Kia Cee’d TCR
78 Fabian Danz SUI Schläppi Race-Tec Seat Leon TCR
82 Thomas Kramwinkel GER German Flavours Racing Audi RS3 LMS
84 Maurits Sandberg NED Racing One Audi RS3 LMS
88 TBA GER Honda Team ADAC Sachsen Honda Civic TCR
90 Istvan Bertold Bernula HUN Botka Rally Team Kia Cee’d TCR
94 Kris Richard SUI Target Competition Honda Civic TCR
98 Tom Lautenschlager GER Target Competition Audi RS3 LMS
99 Tim Zimmermann GER Target Competition Audi RS3 LMS


ADAC TCR Germany--Kalender 2017 (Änderungen vorbehalten)

28.04. – 30.04.2017 Motorsport Arena Oschersleben
09.06. – 11.06.2017 Red Bull Ring Spielberg/AUT
07.07. – 09.07.2017 Motorsport Arena Oschersleben (mit TCR international)
21.07. - 23.07.2017 Zandvoort/NED
04.08. – 06.08.2017 Nürburgring
15.09. – 17.09.2017 Sachsenring
22.09. – 24.09.2017 Hockenheimring
 
Quelle: ADAC Motorsport
 

Anzeige

  •  

Wir bei Twitter@gokartde