go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

15 Jahre Stand der Technik - memotec auf der IKA 2010

18. Januar 2010 - Bereits zum 15. Mal ist memotec Messtechnik auf der Internationalen Kart Ausstellung, um die neuesten und aktuellen Produkte der eigenen und die der Marke AIM Sportsline vorzustellen. Anlässlich dieses Jubiläums gibt es bei memotec außerdem die Ausstellung "15 Jahre Stand der Technik" zu sehen.

Die Neuigkeiten auf der IKA 2010 sind die zweite Generation des Auslaßsensors für TAG-Motoren, der Geschwindigkeitssensor für MyChron 4, das neue GPS-Kompaktsystem und das gigantische evo4-System mit seinen unbegrenzten Erweiterungsmöglichkeiten, z.B. für Superkarts. Weitere Highlights und News sind die SmartyCam und ihr neues externes Mikrofon, der Micro-GPS-Logger MyTach und das stand alone Reifentemperaturdisplay T°Display von Texys. Auch alte Bekannte werden wieder gezeigt: z. B. das einzige im Kartsport angebotene Breitband-Lambdasystem LCU.

Bei Motoren mit Auslaßsteuerung muß der Auslaßschieber bei einer ganz bestimmten Drehzahl öffnen, sonst fehlt dem Motor die Leistung. Zum Einstellen der Öffnungsdrehzahl wird die Stellschraube am Auslaßschieber verdreht. Um dem Fahrer den Status des Schiebers anzuzeigen, hat AIM dafür eine Ein-Kanal-E-Box entwickelt. Somit bekommt z.B. der KF2-Fahrer ein MyChron4 mit Drehzahlmesser, Runden- und Zwischenzeitanzeige, Wassertemperatur- und Auslaßsensor für weniger als 600 € inkl. MWSt. und Sensoren.

Eine weitere Ein-Kanal-E-Box steht in Kürze zum Anschluß eines Geschwindigkeitssensors am MyChron 4 zur Verfügung. Auch da entfällt die Notwendigkeit einer E-Box gold oder extreme, was insbesondere den Hobbyfahrern entgegenkommen wird. Denn damit bekommen sie ein MyChron 4 mit Geschwindigkeitssensor zum Preis des beliebten MyChron 3 plus von 2007. Beide Sensoren können auch gleichzeitig an einem MyChron4 betrieben werden, dank der modernen CAN-Bustechnologie, die bei den AIM-Systemen schon seit 2004 Stand der Technik ist und eine unglaubliche Kombinationsvielfalt an Messmöglichkeiten über ein einziges Kabel ermöglicht.

Über die gleiche Schnittstelle (CAN) wird auch das neue GPS-Kompaktsystem mit dem MyChron4 verbunden. Es vereint GPS-Modul und Antenne in einem sehr kompakten und leichten Gehäuse. Dadurch werden überflüssige Kabel, Stecker und Kosten eingespart.

Zu einem echten Produkthighlight in der Geschichte von AIM scheint sich das evo4 zu entpuppen. Es wurde zwar nicht unmittelbar für den Kartsport entwickelt, ist aber dennoch prädestiniert für Superkarts und Applikationen, bei denen viel Sensorik zum Einsatz kommen soll, wie etwa in den Entwicklungsabteilungen der Hersteller. Das Besondere am evo4 ist die Möglichkeit, die Anzahl an analogen und digitalen Kanälen mit sog. Kanalerweiterungen auf bis zu 64 zu erhöhen. In Verbindung mit dem Formula Steering Wheel ist es ein besonders ästhetischer Leckerbissen.

Auch in diesem Jahr zeigt memotec wieder die Leistungsprüfstände von Roteg sowie weitere Gerätschaft für Fahrer und Schrauber.

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner