go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Angenehme 40° beim Kartrennen in Rathenow

Kartrennen in Rathenow16. Juli 2010 - Am Samstag den 10.07.2010 fand auf der Kartbahn im brandenburgischen Rathenow der fünfte Lauf zur DMV Clubsport Nord Ost Meisterschaft statt. Bei Temperaturen von fast 40° wurde der Renntag zur wahren Hitzeschlacht. Eine Herausforderung für Mensch und Technik. Zwar waren alle Teilnehmer mit Herz und Seele dabei, doch zeigten ihre Gesichter deutlich den Ausdruck: "Spaß ist etwas Anderes!". Die Anstrengung war allen Beteiligten deutlich ins Gesicht geschrieben. Solch hohe Temperaturen sind einfach nicht die besten Bedingungen für Kartrennen. Doch trotzdem kann auch dieser Renntag als voller Erfolg gewertet werden.

Auch diesmal fanden sich fast 50 Fahrer auf dem Motodrom des MC Rathenow e.V. ein. Wie immer begann der Tag mit zwei freien Trainingssitzungen bevor man in das Qualifying und die beiden Rennen startete. Doch dieser Renntag stellte Mechanikern und Fahrern ganz neue Herausforderungen. Musste man nicht nur das optimale Setup finden, sondern sich auch Gedanken über eine möglichst optimale Kühlung der Motoren machen.

Ganz hart traf es diesmal die beiden Starter in der Bambini Klasse. Aufgrund technischer Probleme konnten Dustin Gerken und Adrian Hamel nur an den freien Trainingssitzungen teilnehmen. Ein Antritt bei den beiden Rennen blieb ihnen leider verwehrt. In der Rotax Max Micro Klasse gelang Robert Kindervater einmal mehr ein Doppelsieg. In beiden Läufen des Tages mit konnte er sich souverän gegen Urdanik Szymon durchsetzen und liegt nun auch eine Meisterschaftswertung mit deutlichen Vorsprung auf Platz 1.

Bei den Fahrern in der Rotax Mini Max Klasse gelang es Max Zschuppe zum ersten Mal einen Tagessieg zu erringen. Zwar musste er sich im ersten Rennen noch Richard Ebeling geschlagen geben, der konnte jedoch aufgrund von Bremsproblemen am zweiten Rennen nicht teilnehmen.

Mit einem Doppelsieg gelang es den Rotax Max Juniorpiloten Andreas Stiehr in der Meisterschaft etwas auf Luca Marcon aufzuholen. In beiden Rennen gelang es Andreas sich vor Luca zu positionieren. Den dritten Platz belegte Daniel Radowski, der auch in der Meisterschaftswertung den beiden Führenden weiterhin dicht auf den Fersen ist.

Einmal mehr lag das Feld der Rotax Senioren sehr dicht beieinander. Wie schon in den vergangenen Rennen wird hier die hohe Leistungsdichte in der DMV Clubsport Nord Ost Meisterschaft deutlich. Doch auch an diesem Wochenende sollte Phillip Wendt mit einem Doppelsieg die Führung in der Meisterschaft deutlich ausbauen. Den zweiten Platz belegte Daniel Böhm vor Fabio Grosse. Zwei Fahrer die sich in beiden Rennen nichts schenkten und sich heiße Zweikämpfe lieferten.

Bei den Rotax Max Master Fahrern lief alles auf einen spannenden Dreikampf zwischen Marcel Meyer, Peter Schulze und Nico Merkel hinaus. Im zweiten Rennen musste Nico Merkel jedoch leider nach 13 Runden aufgeben. Den ersten Platzes in der Tageswertung belegte Marcel Meyer. Dicht gefolgt von Peter Schulze und Minh Ngo Vuong. Mit diesem Sieg gelang es Marcel Meyer nun auch in der Meisterschaftswertung die Führung vor Thomas Müller und Nico Merkel zu übernehmen.

In der Rotax Max DD2 Klasse waren auch diesmal wieder drei Fahrer am Start. Wie schon in den vorausgegangenen Rennen belegte Michael Glasewald einmal mehr den ersten Platz. Den zweiten Platzes gelegte Mario Duchnicki, der bei den heißen Temperaturen hart mit seinem Material zu kämpfen hatte. "Ein hartes Rennen!" konstantierte er am Ende des Tages und freute sich auf die kommende Veranstaltung auf seiner Heimstrecke in Templin. Den dritten Platz belegte Markus Klinger, der sich in seinem zweiten DD2 Rennen schon etwas besser mit seinem neuen Kart anfreunden konnte.

Die CS Fun Klasse startete diesmal gemeinsam mit dem einzig anwesenden Schalter Fahrer Peter Schmäck. Das Zeittraining ließ wieder ein spannendes Rennen -- insbesondere zwischen den "Wankel-Fahrern" Michael und Werner Thiem, Sebastian Lehman und Rene Horvath -- vermuten. Leider wurde jedoch das erste Rennen jäh nach nur 13 Runden abgebrochen. Bei einem Überholvorgang war es zu einem schweren Unfall auf der Start-Ziel Geraden gekommen infolge dessen sich Werner Thiem am Arm verletzte. Verständlicherweise reisten seine Teamkameraden gemeinsam mit Werner früher ab und nahmen somit am zweiten Lauf nicht teil. Wir wünschen Werner "Gute Genesung" und hoffen auf seinen Start beim kommenden Rennen in Templin.

Den Tagessieg konnte sich letzendlich Jessica Schulz bei Ihrem ersten Start in der DMV Clubsport Nord-Ost Meisterschaft sichern -- herzlichen Glückwunsch.

Neben vielen positiven Erlebnissen am 5. Renntag der diesjährigen Saison gab es jedoch auch eine traurige Nachricht zu vermelden. Kurz vor der Veranstaltung verstarb leider Hr. Schwemin, der bisher seinen Sohn bei dessen Starts in der Rotax Max Senioren Klasse tatkräftig unterstütz hat. An dieser Stelle sprechen wir im Namen aller Fahrer und Beteiligten unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.

Das nächste Rennen der Clubsport Nord-Ost Meisterschaft findet am 31.07. in Templin statt, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.
Alle Ergebnisse und Fotos sind wie immer im Internet unter Neben vielen positiven Erlebnissen am 5. Renntag der diesjährigen Saison gab es jedoch auch eine traurige Nachricht zu vermelden. Kurz vor der Veranstaltung verstarb leider Hr. Schwemin, der bisher seinen Sohn bei dessen Starts in der Rotax Max Senioren Klasse tatkräftig unterstütz hat. An dieser Stelle sprechen wir im Namen aller Fahrer und Beteiligten unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.
Das nächste Rennen der Clubsport Nord-Ost Meisterschaft findet am 31.07. in Templin statt, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.
Alle Ergebnisse und Fotos sind wie immer im Internet unter http://www.bb-challenge.de zu finden.

Quelle: PM MK

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner