go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Masters Weekend sorgt für tolle Unterhaltung auf dem Red Bull Ring in Österreich

9.700 Zuschauer bei den zwölf Rennen im Rahmen des ADAC Masters Weekend
Porsche dominiert beide Läufe des ADAC GT Masters
Ehemaliger Formel-1-Star Gerhard Berger zu Gast auf dem Red Bull Ring

13. August 2012 - Das ADAC Masters Weekend gastierte vom 10. bis 12. August zum zweiten Auslandsgastspiel des Jahres auf dem Red Bull Ring in Österreich. Insgesamt 9.700 Zuschauer sahen am gesamten Wochenende die zwölf Rennen des ADAC GT Masters sowie der Gast- und Partnerserien Formel ADAC, ATS Formel-3-Cup, ADAC PROCAR und der MINI TROPHY. 

ADAC GT Masters
 
• Porsche-Festspiele auf dem Red Bull Ring
• Starker Heinz-Harald Frentzen verpasst Podium nur knapp

Der Porsche 911 war das dominierende Auto beim Gastspiel des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring. Gleich vier Exemplare der deutschen Sportwagenikone machten den Sieg im ersten Rennen unter sich aus. Die Vorjahressieger Christian Engelhart und Nick Tandy hatten am Ende die Nase vorn und setzten sich knapp gegen das Duo Robert Renauer/Nicolas Armindo durch. Beim zweiten Lauf in der Steiermark fuhren Niclas Kentenich und Mario Farnbacher in einem Porsche 911 zum Sieg. Es war gleichzeitig der erste Erfolg für ADAC Stiftung Sport Förderpilot Farnbacher in der "Liga der Supersportwagen". Ein ganz starkes Wochenende erlebte auch Heinz-Harald Frentzen: Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot erzielte gemeinsam mit Teamkollege Andreas Wirth beim Auftaktrennen mit Platz fünf sein bis dato bestes Ergebnis im ADAC GT Masters. Im zweiten Lauf setzte das Callaway Corvette-Duo noch einen drauf und verpasste das Podium als Vierte nur knapp.
 
 
Formel ADAC
 
• Gustav Malja übernimmt Führung in der Meisterschaft
• Thomas Jäger vom Heimpublikum beflügelt

Ein Rennwochenende in der Heimat ist stets ein Highlight für jeden Rennfahrer - so auch für Thomas Jäger. Der Österreicher hatte sich sehr intensiv auf die drei Rennen auf dem Red Bull Ring vorbereitet, doch im Qualifying lief es enttäuschend: Jäger kam nicht über die Startplätze 17 und 15 für die ersten beiden Läufe hinaus. Davon ließ er sich aber nicht entmutigen und belegte nach zwei furiosen Aufholjagden die Positionen fünf und vier. Im dritten Rennen erzielte Jäger dann als Dritter den ersehnten Podestplatz bei seinem Heimspiel. Marvin Kirchhöfer führte die Meisterschaft seit seinem Auftaktsieg in Oschersleben an, doch auf dem Red Bull Ring erlebte der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport ein schwieriges Wochenende. Nach den ersten beiden Rennen standen ein Ausfall sowie ein siebter Platz zu Buche. Meisterschaftskonkurrent Gustav Malja fuhr hingegen zweimal aufs Podium und übernahm erstmals die Führung in der Gesamtwertung. Kirchhöfer fand mit seinem Sieg im abschließenden Lauf zwar ein versöhnliches Ende, doch Malja reist mit der Meisterschaftsführung und zwei Punkten Vorsprung zum nächsten Rennwochenende an den Lausitzring.
 
 
ATS Formel-3-Cup
 
• Erster Saisonsieg für Lucas Auer vor heimischer Kulisse
• Blomqvist: Erster Sieg in einem Hauptrennen

Das sechste Rennwochenende des ATS Formel-3-Cup stand im Zeichen zweier Premieren: Der Brite Tom Blomqvist feierte auf dem Red Bull Ring seinen ersten Sieg in einem Hauptrennen und Lokalmatador Lucas Auer erzielte am Samstag seinen Debüterfolg in der Rennserie. Der Neffe des ehemaligen Formel-1-Piloten Gerhard Berger stand vor heimischem Publikum gleich zwei Mal auf dem Podium. Den Pokal für seinen zweiten Platz am Sonntag erhielt Auer aus den Händen seines berühmten Onkels. Dabei nutzte der 18-Jährige die Gelegenheit und erinnerte Berger mit einer Champagnerdusche an dessen zehn Grand-Prix-Siege und 48 Podestplätze in der Formel 1. In der Gesamtwertung liegt Auer mit 182 Punkten auf Rang drei hinter Jimmy Eriksson (281 Punkte) und Kimiya Sato (203 Punkte).
 
 
ADAC PROCAR
 
• Thierfelder und Weimann nicht zu stoppen
• Heiratsantrag auf dem Podium

Jens Weimann und Guido Thierfelder bleiben in der ADAC PROCAR Serie das Maß der Dinge. Weimann feierte in Division 1 zwei souveräne Siege beim Gastspiel auf dem Red Bull Ring in Österreich. Er führt die Gesamtwertung nun mit 100 Punkten an. In Division 2 setzte sich Thierfelder nach spannenden Duellen zweimal gegen seine Kontrahenten durch. Nils Mierschke und Ralf Glatzel komplettierten jeweils das Podium. Glatzel lieferte am Sonntagnachmittag den krönenden Abschluss des ADAC Masters Weekend: Noch auf dem Podium machte er seiner Freundin Luci einen Heiratsantrag - mit positiver Antwort.
 
 
MINI TROPHY
 
• Jürgen Schmarl übernimmt Meisterschaftsführung
• Cora Schumacher mit starkem Comeback

Die Fahrer der MINI TROPHY absolvierten am vergangenen Wochenende im Rahmen des ADAC Masters Weekend die Saisonläufe sieben und acht. Auch auf dem Red Bull Ring in Österreich lieferten sich die Piloten in ihren 211 PS starken MINI John Cooper Works Challenge spannende Rennen im Lifestyle-Markenpokal. Der bisherige Meisterschaftsführende Ralf Martin musste mit Rang fünf und einem Ausfall in Rennen zwei die Tabellenführung an Jürgen Schmarl abtreten, der sich einen Podestplatz im ersten Lauf sicherte. Einen starken Auftritt zeigte ADAC Sachsen e.V. Pilot Steve Kirsch, der den zweiten Lauf gewann. Mit an Bord war nach krankheitsbedingter Pause auch Cora Schumacher. Die Frau des ehemaligen Formel-1- und aktuellen DTM-Piloten Ralf Schumacher überzeugte beim Comeback mit den Rängen elf und acht. 

ADAC Masters Weekend im TV
Montag, 13.08., 01:50 Uhr
kabel eins - ADAC Masters Weekend Magazin
Mittwoch, 15.08., 01:15 Uhr
kabel eins - ADAC Masters Weekend Magazin (Wdh.)
Samstag, 18.08., 12:15 Uhr
SPORT1 - ADAC Masters Magazin - Highlights

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner