go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Kartsport-Klimm beim RMC Saisonabschluß am 19. September 2010 auf dem Hahn

25. September 2010 - Bei schönstem Herbstwetter fand am 19. September der schon traditionelle Saisonabschluß der deutsch-österreichischen RMC auf dem Hunsrückring in Hahn statt und 6 Fahrer des Team-Kartsport-Klimm nutzten noch einmal die Gelegenheit Punkte in der Meisterschaft gut zu machen.
Der aus Aalen stammende Yannik Hetzler, in der Klasse Junior Cup am Start, konnte am Rennsonntag bereits im Warmup seine gute Performance zeigen und belegte hier Rang 1.  Das Zeittraining beendete Jannik auf dem 3. Platz. Das folgende Prefinale verlief bis zum Ende sehr vielversprechend. Jannik konnte die Zeiten der Spitzengruppe mitgehen, zum Rennende konnte er sich allerdings nicht mit einem Mitbewerber einig werden und überquerte die Ziellinie auf dem 6. Platz. Das Finale begann für Jannik mit einem unfreiwilligen Dreher, der ihn ans Ende des Feldes zurückwarf. Durch eine super Aufholjagd und klasse Überholmanöver konnte sich Jannik wieder bis auf Rang 8 vorfahren und diesen auch bis über die Ziellinie halten.

Max Ritter fuhr dieses Jahr auf dem Hahn sein 4. Rennen in der Klasse Max Cup. Das Zeittraining, das nicht so gut liefe beendete er auf Rang 15 und kämpfte sich im Prefinale auf Platz 12 nach vorne. Im anschließenden Finale konnte er noch einmal einen Platz gutmachen und wurde als 11 abgewunken.

Max Schickedanz, an diesem Wochenende unser einziger Fahrer in der Max World, sicherte sich im Qualy den 7. Startplatz für das Prefinale. Leider musste Max hier über die Wiese, so dass er nur auf Platz 14 liegend abgewunken werden konnte. Im abschließenden Finale zeigte Max wieder einmal Überholmanöver vom Feinsten, legte sich ordentlich ins Zeug und für auf Rang 6 liegend über die Ziellinie.

DD2 Cup. Jochen Merker, der nach seinen Rippenbrüchen von Ampfing das erste Mal wieder im Kart saß, machte seine Sache sehr gut. Nachdem er den ganzen Samstag mit losen Hinterrädern zu kämpfen hatte, beendete er das Zeittraining am Sonntag auf einem hervorragenden 10. Platz. Im Prefinale konnte er sich noch um zwei Positionen verbessern, verlor aber im Finale aufgrund eines Verbremsers wieder eine Position und fuhr als 9. über die Ziellinie.

DD2 World. Der Oberhausener Martin Gruppe und der Stollberger Kai Honne` waren in dieser Klasse für das Team am Start.
Martin, der schon in der ersten Runde des Zeittrainings sehr schnell war, musste leider feststellen, dass man auf Gras nur schlecht bremsen kann und entsorgte sein Kart in den Reifenstapeln. Für seinen Schrauber Andre` gab es danach viel zu tun um für Martin ein Ersatzkart anzupassen. Im Prefinale musste Martin vom letzten Startplatz ins Rennen gehen, kam mit seinem neuen Kart gut in Fahrt und fuhr bis auf Rang 6 vor, eine gute Basis für das folgende Finale. Hier konnte er, durch seinen souveränen Fahrstil noch 2 Plätze gutmachen und wurde auf Position 4 liegend abgewunken.
Kai, der das ganze Wochenende über sehr schnell war, sicherte sich in der Qualifikation den 5. Startplatz für das Prefinale. Hier wurde er in der ersten Runde von einem anderen Fahrer gedreht, dessen Bremse angeblich nicht funktionierte. Diesem Fahrer gebührt besonderer Respekt, fuhr er doch noch das ganze Rennen (ohne Bremse) bis zum Ende. Kai musste dem Feld hinterher hetzten, fand wieder den Anschluss und beendete das Prefinale auf einem akzeptablen 7. Platz. Im folgenden Finale, das zuerst nicht richtig anlaufen wollte, verbesserte Kai sich noch um einen Platz und erreichte als 6. die Ziellinie. Kai fuhr im Prefinale und im Finale die jeweils schnellste Rennrunden, aufgrund der Umstände eine super Leistung.

„Dieses Wochenende auf dem Hahn hat uns einmal mehr gezeigt, dass unsere Chassis von CRG und SODI genauso wie unsere (deutschen) Motoren hervorragend funktionieren und unsere Fahrer diese Performance auch umsetzten können“ so Teamchef Bernd Klimm. „Über die Wintermonate werden noch einige Tests und reglementskonforme Optimierungen an Chassis und Motoren durchgeführt, so dass unser Team zuversichtlich auf die Saison 2011 blicken kann,“ so Klimm abschließend.

Quelle: PM KLIMM

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner