go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

4. Lauf zur Deutsch-Österreichischen DMV ROTAX MAX Challenge in Ampfing am 27.06.10

Sieger Ampfing bei der RMC02. Juli 2010 - Am vergangenen Wochenende fand in Ampfing der 4. Lauf zur Deutsch-Österreichischen DMV ROTAX MAX Challenge statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen lagen Freud und Leid für die Fahrer und das Team Kartsport-Klimm wieder sehr eng zusammen.

Sebastian Neuburger konnte das Qualy aufgrund fehlender Leistung seines Motors nur auf Platz 15 beenden. Im Prefinale wurde er auf Platz 9 abgewinkt und im darauffolgenden Finale wurde ihm, mittlerweile auf Platz 6 liegend, von einem Konkurrenten der Auspuff abgefahren, was ein vorzeitiges Ende für ihn bedeutete.
Niklas Neuburger und Jannik Hezler, beide in der Junior Cup gemeldet, belegten im Zeittraining die Plätze 11 und 8. Im Prefinale, in dem die gefahrenen Zeiten so eng zusammenlagen dass ein Überholen kaum möglich war, konnte Niklas seinen Platz halten, während Jannik als 6. die Zielflagge sah. In einem spannenden Finale konnte Niklas 2 Plätze gutmachen während Jannik durch die Wiese musste, Plätze verlor und als 10. das Ziel erreichte.

In der Max World waren Maximilian Schickedanz und Patrick Weber für das Team am Start. Die Qualifikation beendeten die beiden auf den Plätzen 9 (Max) und 14 (Patrick). Im Prefinale fiel Max, dessen Motor beim Start nicht anzog, ein paar Plätze zurück und beendete es auf Platz 12 liegend. Patrick konnte einen Platz gutmachen und sicherte sich so einen 13. Startplatz für das abschließende Finale. Direkt nach dem Start zum Finale gab es eine Kollision in die auch Max verwickelt wurde. Er fiel auf Platz 20 zurück, konnte im Verlauf des Rennens aber wieder Plätze gutmachen und wurde als 16. abgewinkt. Patrick hatte zuerst mehr Glück und konnte innerhalb kürzester Zeit auf Platz 6 vorfahren. Zur Rennmitte verhakte er sich beim Überholen in der Spitzkehre mit einem Konkurrenten und fiel auf Platz 20 zurück.

Jochen Merker, unser DD2 Cupfahrer, beendete Qualy und Prefinale aufgrund einer schwächelnden Batterie auf Plätzen 13und 12. Nach Austausch der Batterie fuhr Jochen hoch motiviert zum Finale auf die Strecke und verbog sich an einem Pfosten der Einfahrt die Hinterachse. Dadurch war natürlich das Fahrverhalten seines Karts mehr als bescheiden, Jochen „humpelte“ dem Feld hinterher und beendete das Finale dennoch auf Platz 13.

DD2 World, hier waren 3 Fahrer für das Team am Start. Martin Gruppe sorgte schon in Qualy und Prefinale für Aufsehen, beides beendete er auf Platz 2. Kai Honne und Sven Baumstark, die an diesem Wochenende viele Schwierigkeiten zu meistern hatten, belegten in Qualy und Prefinale die Plätze 7 und 8 bzw. 8 und 9. Das Finale der DD World wurde sehr spannend. Das gesamte Fahrerfeld zeigte Positions- und Zweikämpfe vom Feinsten. Am Ende sahen unsere Fahrer als 5. (Martin), 6. (Kai) und Sven als 10. die Zielflagge.

„Das Wochenende in Ampfing war für die Fahrer und das Team erfolg- und lehrreich zugleich,“ so Teamchef Bernd Klimm. Performance und Speed waren konkurrenzfähig, allerdings liegen die gefahrenen Zeiten  in allen Klassen mittlerweile sehr sehr eng zusammen,“ so Klimm weiter. „Diese Tatsache lässt erahnen, dass es im weiteren Verlauf der Saison noch viele spannende Rennen in allen Klassen geben wird“.

Quelle PM KLIMM

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner