go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

DMV Clubsport Nord-Ost gastiert in Belleben

DMV Kartclubsport Nord-Ost in Belleben17. Mai 2010 - Am 08. Mai - nur zwei Wochen nach der Auftaktveranstaltung - gastierte die Kartsport Clubmeisterschaft "DMV Clubsport Nord- Ost" das erste mal in diesem Jahr in Belleben. Auf der in Sachsen-Anhalt gelegenen Rennstrecke fanden sich über fünfzig Fahrer ein, um das zweite Rennen der diesjährigen Saison zu bestreiten.

Aus den vergangenen zwei Jahren war man in Belleben die wildesten Wetterkapriolen gewöhnt. Mal stiegen die Temperaturen deutlich über die 30 Grad Marke, mal erlebte man die schlimmsten Unwetter. Doch in diesem Jahr blieb man von solchen unliebsamen Überraschungen verschont. Bei "frischen" 15 Grad und bewölktem Himmel wollte zwar die große Freude nicht so recht aufkommen - die Zufriedenheit über trockene Rennen überwog allerdings.

Wie so oft eröffneten auch in diesem Rennen die Bambini und Rotax Micro Max Piloten die ersten Rennen des Tages. Gemeinsam gingen beide Klassen auf die Strecke, die Tages- aber auch Jahreswertung findet aber dennoch getrennt statt. Bei den Bambinis konnte sich diesmal mit zwei Siegen Phillip Wolf vor Max Günther und Florian Ziegler auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen. Bei den Rotax Micro Max Piloten hatte diesmal Robert Kindervater die Nase vorn und verwies in beiden Rennen des Tages Felix Behrens auf den zweiten Platz.

Auch die Rotax Max Junioren "teilten" sich die Strecke in Ihren Rennen mit der Rotax Mini Max Klasse. Bei den Junioren fand das Duell des Tages zwischen Luca Marcon, Daniel Radowski wie auch Andreas Stiehr statt. Nach vielen spannenden Zweikämpfen konnte sich Luca Marcon mit zwei Siegen der ersten Platz in der Tageswertung sichern. Daniel Radowski und Andreas Stiehr wechselten sich in den beiden Rennen mit den zweiten Plätzen ab. Da für die Tageswertung jedoch der zweite Lauf mehr gewichtet wird konnte sich Andreas Stiehr den zweiten Platz vor Daniel Radowski sichern.

Ähnlich lief es in der Rotax Mini Max Klasse. Das erste Rennen konnte nach schönen Zweikämpfen Richard Ebeling für sich entscheiden, im zweiten Rennen gewann jedoch Ricardo Adler, der sich somit den ersten Platz in der Tageswertung ergattern konnte. Den dritten Platz belegte Max Zschuppe.

Bei den Rotax Max Senioren war einmal mehr Phillip Wendt das Maß der Dinge, auch wenn die Konkurrenz im Vergleich zum letzten Jahr mehr aufgeschlossen hat. Insbesondere Maximilian Scholz uns Nils Ballerstein lieferten sich gerade in den Startphasen der Rennen spannende Duelle mit Phillip Wendt, dem es trotzdem gelang den Tagessieg einzufahren. Nils Ballerstein belegte aufgrund der besseren Platzierung im zweiten Rennen Platz zwei - Maximilian Scholz folgte auf Platz drei. Sehr stark präsentierte sich an diesem Renntag auch Philip Bruckhaus, der sich inzwischen mit seinem neuen Material angefreundet hat und einen hervorragenden vierten Platz belegte.

Die beiden Rennen der Rotax Max Master Klasse wurden einmal mehr von Nico Merkel dominiert, an dem diesmal kein Herankommen war. Dahinter lieferten sich Marcel Meyer und Thomas Müller einen heißen Zweikampf, den Marcel Meyer aufgrund eines Drehers zu Beginn des zweiten Rennens jedoch vorzeitig aufgeben musste. Die Tageswertung gewann Nico Merkel vor vor Thomas Müller und Daniel Hoffmann.

In der mit nur zwei Fahrern derzeit noch "unterbesetzten" Rotax Max DD2 Klasse, gemeinsam mit den Rotax Max Fahrern startend, gewann auch am zweiten Renntag Michael Glasewald souverän vor Mario Duchnicki, der allerdings aufgrund einiger technischer Probleme nicht die volle Performance seines Karts abrufen konnte. Bleibt zu hoffen, dass die Probleme bis zum nächsten Rennen in Bernsgrün behoben sein werden und die Zuschauer sich wieder auf heiße Zweikämpfe der Rotax-2-Gang- Klasse freuen können.

Die CS Fun Klasse wird in diesem Jahr von den sog. Wankel- Karts dominiert. Dem Familiendoppelsieg von Michael und Werner Thiem kam diesmal nur Rene Horvath dazwischen. Michael Thiem siegte zweimal vor Rene Horvath und seinem Vater Werner Thiem.

In der 125ccm Schalter Klasse machten in dieser Veranstaltung Mathias Hoffmann und Markus Woldt das Rennen unter sich aus. Nachdem Markus Woldt das erste Rennen gewonnen hatte belegte er im zweiten Lauf leider nur den zweiten Platz und musste sich somit in der Tageswertung Mathias Hoffmann geschlagen geben. Zweimal einen dritten Platz - aber mit gleichguten Zeiten - belegte der Routinier Peter Schmäck.

Das nächste Rennnen der DMV Clubsport Nord-Ost Meisterschaft findet am 29. Mai statt. Dann wird man das erste mal auf der in Sachsen gelegenen Kartbahn in Bernsgrün starten.

Wie    immer    können    alle    Ergebnisse,    der    aktuelle Meisterschaftsstand sowie die besten Impressionen des Renntages im Internet unter www.bb-challenge.de eingesehen werden.

Quelle: PM [MK]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner