go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Kartmasters-Pechsträhne für Mike Beckhusen beim Masters reißt nicht ab

Mike Beckhusen lässt sich nicht unterkriegenIm Finallauf durch Plattfuß behindert

10. Juni 2012 - Er ist im Wechselbad der Gefühle. Noch vor 2 Wochen lieferte er beim Ostdeutschen Kartcup (OAKC) im tschechischen Cheb eine hervorragende Vorstellung ab. Der Bambini-Aufsteiger Mike Beckhusen reiste mit seinem KF 3 Junioren-Kart erstmals auf die Rennstrecke dem Erftlandring in Kerpen.
 
Trotz einer Sommergrippe in der vergangenen Woche mit Fieberschüben, ließ es sich der Youngster nicht nehmen auch beim 3. Lauf zur ADAC Kartmasters dabei zu sein. Dennoch fühlte sich der Schüler noch nicht 100 % fit. „Ich wäre kein echter „Beckhusen“ wenn ich nicht fahren würde“, so der junge Nachwuchsrennfahrer.
 
Während er in den freien Trainings stets im Mittelfeld zu finden war und am Setup seines Karts feilte, machten dem jungen Berliner die Wetterkapriolen und die Technik alle Hoffnungen auf eine gute Platzierung im Premierenjahr in der Juniorenklasse zu Nichte. Im mit entscheidenden Zeittraining haderte der sympathische Berliner mit einer wandernden Bremsscheibe welche zeitweise die Hinterachse blockierte und eine schnelle Runde nicht zuließ.
 
KF3 Start auf der Kartbahn in Kerpen bei den ADAC Masters 2012Doch es kam noch schlimmer: Der Schüler der Europaschule aus Berlin, der erstmals in Kerpen in der KF 3-Klasse seine Runden drehte, blieb auch in den anstehenden Heats unter seinen Erwartungen. Deutlich als kleinster Fahrer mit viel Bleigewicht am Kart gehandikapt tat er sich mit seinem Kart über die hohen Kerbs schwer und zog als 29. ins Finale ein, was anderen Fahrern in seiner Klasse verwehrt blieb. Im Regen zeichnete sich deutlich ab, dass der Kleinste im Feld der hochkarätigen Nachwuchsfahrer einen deutlichen Nachteil hatte, während die größeren Fahrer mehr mit ihrem Körpergewicht im Regen balancieren konnten. Die Finalläufe waren wiederum durch zahlreiche Ausflüge im Regen geprägt. Geschickt hielt sich der Rookie aus Rangeleien raus, konnte das Tempo aus besagten Gründen jedoch nicht mitgehen.
 
Im zweiten Finallauf legte der junge Pilot des ADAC-Berlin/Brandenburg einen Superstart hin, rangierte bereits auf Punktekurs. Er musste sich aber ab Runde drei mit einem Plattfuß am Hinterreifen mit viel Einsatz über die Distanz retten und etliche Fahrer ziehen lassen. Ein Ventil war aus unerklärlichen Gründen wie von Geisterhand lose…
 
Vorm KF3 Start auf der Kartbahn in Kerpen bei den ADAC Masters 2012Dennoch blickt der junge Berliner zuversichtlich in die Zukunft mit der Bemerkung, dass es bei einem seiner ganz großen Vorbilder Michael Schumacher, derzeit auch nicht Alles perfekt läuft. „Niederlagen spornen mich an“, zeigt sich der zwölfjährige, sympathische Junge mit dem schelmischen Lächeln kämpferisch…

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner