go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Junior Cup - Nordlichter leuchten beim Sachsenring Grand Prix

Max Maurischat holt beim Saisonhighlight seinen vierten Saisonsieg

17. Juli 2011 - Er hatte bis zum Schluss gegen einen Gegner kämpfen wollen, doch die letzten Runden des fünften Saisonrennens im ADAC Junior Cup wurden zur Solovorstellung von Max Maurischat (15/Hamburg). Der Norddeutsche gewann im Motorrad-Mekka am Sachsenring, wo der ADAC Junior Cup vor einer gigantischen Zuschauerkulisse im Rahmen des eni Motorrad Grand Prix Deutschland ausgetragen wurde. Zweiter wurde Lokalmatador Max Fritzsch (14/Claußnitz). Auf den dritten Platz kam wie vor drei Wochen beim letzten Rennen an gleicher Stelle Aris Michail (13/Hamburg).

Die Dominanz von Max Maurischat war imposant. Über 17 Sekunden trennten den Tabellen-Ersten von seinen Verfolgern. Gleich zu Beginn des Rennens hatte sich der Gymnasiast mit Polesetter Klaus Heidel (13/Burgstädt) abgesetzt, der auch als Führender aus der ersten Runde zurück kam. Beide Jungs trieben sich gegenseitig zu Höchstleistungen an und entfernten sich immer weiter vom Feld. Maurischat löste seinen Gegner vom ADAC Leistungszentrum Sachsen zur Halbzeit an der Spitze ab, studierte die Lage aber eine Runde später schon wieder als Zweiter. Nach zwei Dritteln der 55,065-Kilometer-Distanz passierte es: Heidel und Maurischat überrundeten die ersten Konkurrenten, die sich breit über die Strecke verteilten. Dabei reichte Heidel der Platz vor einem Kurveneingang nicht. Er kam beim Einbiegen ins berüchtigte Bergaufstück an der Karthalle zu weit nach innen. Das Vorderrad der 35 PS starken 125 ccm-Aprilia klappte ein und der hoffnungsvolle Sachse vergrub seine Siegambitionen im Kies. Während Maurischat danach an der Spitze allein auf weiter Flur war, gab es um die folgenden Plätze einen bewegten Schlagabtausch zwischen Aris Michail, Max Fritzsch, Thomas Gradinger (14/St. Marienkirchen) und Christian Stange (12/Heidenau) sowie zwischen Maximilian Kappler (13/Oberlungwitz) und Michael Gerstacker (14/Hartenstein). Die beiden Neueinsteiger im ADAC Junior Cup gelten als besonders hoffnungsvolle Motorradsport-Talente und werden auf Grund ihrer bisherigen Entwicklung auch von der ADAC Stiftung Sport unterstützt. Kappler kam bei seinem Heimrennen allerdings nicht ins Ziel. Er stürzte mit blockiertem Motor per Highsider ins Abseits. Fritzsch eroberte den zweiten Platz, den er auf den letzten Metern eisern gegen Michail verteidigte. Fritzsch sorgte nach dem Ausfall seines Teamkollegen Heidel dafür, dass wenigstens ein Einheimischer mit den Norddeutschen aufs Podium stieg.

Max Maurischat: „Es ist schon ein Wahnsinnsgefühl, vor dem Grand-Prix-Publikum zu gewinnen. Schade, dass Klaus Heidel gestürzt ist. So war es ein geschenkter Sieg – ich hätte ihn lieber auf der Strecke geholt. Für die letzte Runde hatte ich schon einen Angriffsplan.“
Max Fritzsch: „Ich bin von meinem sechsten Startplatz aus nicht gut vorangekommen. Ansonsten hätte ich mich mit Klaus Heidel und Max Maurischat aus dem Staub gemacht.“
Rennen 5, 16. Juli 2011, 15 Runden = 55,065 km

1. Max Maurischat Hamburg 25:21,696 min
2. Max Fritzsch Claußnitz 25:38,935 min
3. Aris Michail Hamburg 25:38,944 min
4. Michael Gerstacker Hartenstein 25:39,563 min
5. Christian Stange Heidenau 25:39,576 min
6. Thomas Gradinger St. Marienkirchen (A) 25:39,632 min
7. Julian Puffe Schleiz 25:41,540 min
8. Christoph Beinlich Pössneck 25:50,380 min
9. Roman Fischer Elsau (CH) 25:50,692 min
10. Nico Tietze Lichtenau 25:50,755 min
11. Adrien Pittet Forel (CH) 25:53,601 min
12. Kai Zentner Königsbach-Stein 25:57,402 min
13. Toni Thurmayer Stockstadt 25:58,239 min
14. Daniel Gebhardt Neunkirchen 26:14,367 min
15. Carmen Geissler Fideris (CH) 26:14,461 min

Schnellste Runde: Max Maurischat in 1:40,714 min (=131,219 km/h)

Punktestand nach 5 von 8 Rennen:
1. Maurischat 86 Punkte, 2. Fritzsch 81, 3. Gradinger 72, 4. Beinlich 53, 5. Heidel 43, 6. Stange 43, 7. Pittet 42, 8. Michail 38, 9. Puffe 37, 10. Zentner 23

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner