go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Ex-Formel-1-Pilot Markus Winkelhock startet im ADAC GT Masters

Auch GT-Ass Andrea Piccini mit Premiereneinsatz am Nürburgring

07. Juli 2011 - Zwei Motorsportasse verstärken das Fahrerfeld des ADAC GT Masters bei den beiden Rennen im Rahmen des ADAC Truck-Grand-Prix am kommenden Wochenende (8. bis 10. Juli). Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Markus Winkelhock (31, Berglen-Steinach) und Sportwagen-Spezialist Andrea Piccini (32, Italien) starten in der Eifel in unterschiedlichen Teams erstmals in der „Liga der Supersportwagen“, vertrauen aber beide auf einen Audi R8.

Für Markus Winkelhock hat der Nürburgring eine besondere Bedeutung. Im Jahr 2007 feierte der Schwabe dort seine Formel-1-Premiere und verblüffte alle, als er bei seinem Debüt bei typischem Eifelwetter sogar einige Runden in Führung lag. An gleicher Stelle erfolgt nun auch die ADAC GT Masters-Premiere des aktuellen Tabellenführers der FIA GT1-Weltmeisterschaft. Winkelhock tritt in einem Audi R8 zusammen mit dem Schweizer Pierre von Mentlen an, der unter der Bewerbung des 9 ELF Team Dutt Motorsport eingesetzt wird. Winkelhock ist neben dem ehemaligen Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen (44, Monaco), dem Ex-Red-Bull-Racing-Testfahrer Michael Ammermüller (25, Pocking) und Michael Bleekemolen (61, Niederlande) der vierte Pilot in der ADAC GT Masters-Saison 2011 mit Erfahrung aus der Königsklasse des Motorsports.
 
Einen Audi R8 steuert auch Sportwagen-Ass Andrea Piccini. Zusammen mit Stefan Landmann (24, Österreich) tritt Piccini für die Lokalmatadoren vom Team Phoenix Racing Pole Promotion aus Meuspath an. Piccini ersetzt bei dem Rennen in der Eifel Stammfahrer René Rast (24, Steyerberg), der aufgrund einer Terminüberschneidung pausieren muss. Wie Winkelhock ist auch Piccini in der FIA GT1-Weltmeisterschaft erfolgreich und liegt derzeit auf Rang drei der Fahrerwertung.
 
Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2011 wieder vom frei empfangbaren TV-Sender kabel eins samstags und sonntags um 11.45 Uhr live in Deutschland, Österreich und in der Schweiz übertragen. Der Sportsender SPORT1 sendet Highlights des ADAC GT Masters vom Nürburgring im ADAC Masters Weekend-Magazin am 17. Juli um 09.30 Uhr.
Weitere Informationen unter www.adac-gt-masters.de

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner