go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Motorsport: Attraktives Motorsport-Programm auch in 2011

München, 27. Januar 2011 - Seit über 100 Jahren betreibt der ADAC erfolgreich Motorsport. Standen zu Beginn Orientierungs- und Zuverlässigkeitsfahrten auf dem Programm, organisiert der ADAC heute gemeinsam mit seinen Regional- und Ortsclubs jährlich über 3 600 Motorsportveranstaltungen mit Motorrädern, Formelfahrzeugen, Tourenwagen oder Rallyeautos sowie Motorbooten. Ob Spitzen-, Breiten- oder Nachwuchssport – überall steht der ADAC auf der Pole-Position.

Im Zweiradsport ist das Angebot vielfältig und attraktiv. Highlight im Kalender ist der "Große Preis von Deutschland" auf dem Sachsenring. Der Motorrad-WM-Lauf in Hohenstein-Ernstthal zieht seit Jahren weit über 200 000 Zuschauer an. Attraktiv sind die Rennen zur Superbike-WM auf dem Nürburgring, beim WM-Lauf im Motocross in Teutschenthal oder beim ADAC MX-Masters, mit dem der ADAC den Motocross-Sport auf nationaler Ebene nachhaltig beleben konnte.
Höhepunkt im ADAC Automobilsport-Kalender ist die ADAC Rallye Deutschland, ein Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft mit Start und Ziel in Trier. Nicht weniger attraktiv ist der Lauf zur FIA GT1-WM. Dieser wurde 2010 erstmals auf dem Nürburgring ausgetragen und findet 2011 auf dem Sachsenring statt. Zu den weiteren Top-Veranstaltungen zählen das Zurich ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring oder der ADAC-Truck Grand Prix, ebenfalls in der Eifel. Einen hohen Stellenwert in der deutschen Motorsportszene genießt mittlerweile auch das ADAC Masters Weekend. Im dritten Jahr haben bei diesem Motorsport-Paket die Traumsportwagen im ADAC GT Masters und der Nachwuchs im ADAC Formel Masters gemeinsam mit dem ATS-Formel-3-Cup und der ADAC Procar-Serie ihren Auftritt. Bei einzelnen Veranstaltungen sind zudem der ADAC HAIGO Historic Cup, der GT4 European Cup, die Lamborghini Super Trofeo oder die Mini Challenge als Gastserien vertreten. Das ADAC Rallye Masters, die erfolgreichste deutsche Rallyeserie, präsentiert sich 2011 mit fünf Vorläufen und zwei Endläufen.
Seine Kompetenz zeigt der ADAC traditionell bei der Förderung junger Talente. Erfolgversprechende Fahrerinnen und Fahrer werden auf ihrem Karriereweg sportlich oder auch finanziell unterstützt. Motorrad-Talente starten ihre Karriere im ADAC Mini Bike Cup. Es folgt der ADAC Junior Cup. Zudem betreibt der ADAC Talentförderung im Motocross-Bereich mit dem MX Junior Cup und dem MX Youngster Cup, die im Rahmen des ADAC MX Masters ausgetragen werden. Der klassische ADAC-Weg zum erfolgreichen Vierrad-Piloten beginnt auf der Kartbahn im ADAC Kart Masters. Als Aushängeschilder für die Nachwuchsarbeit des ADAC gelten besonders das ADAC Formel Masters oder der ADAC Rallye-Junior Cup.
Darüber hinaus veranstaltet der ADAC unter anderem Automobilslaloms, Bergrennen, Auto- und Rallycross. Auf dem Wasser sind der MSG ADAC Motorboot-Cup mit einem neuen Renn-Boot und das ADAC Motorboot Masters zuhause.
Glanzvoller Höhepunkt ist alljährlich die ADAC SportGala. Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft lassen dort die Motorsport-Saison festlich ausklingen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht dabei vor allem die Preisverleihung für die ADAC-Motorsportler des Jahres. Erfolgreiche und verdiente Motorsportler erhalten in diesem Rahmen die begehrte Trophäe, einen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, die oft als „Oscar des deutschen Motorsports“ bezeichnet wird.
Ein wichtiger Treffpunkt für alle Motorsportler und Automobilisten wird auch in diesem Jahr wieder der Stand des ADAC Motorsports auf der Essen Motor Show Ende November/Anfang Dezember 2011 sein. Seit über 20 Jahren ist der ADAC ideeller Träger dieser Messe in Essen. Der ADAC nutzt diese Gelegenheit, um seine motorsportlichen Aktivitäten im Breiten, Jugend- und Spitzensport darzustellen.
Die ADAC Stiftung Sport, gegründet 1998, engagiert sich in den Bereichen Nachwuchsförderung und Sicherheit. 2011 wird die Förderung auf nun insgesamt 19 Talente im Zwei- und Vierradbereich ausgeweitet. Im vergangenen Jahr konnten drei aktuell und ehemals unterstützte Fahrer  Weltmeistertitel in ihren Disziplinen gewinnen – beispielsweise der im Jahre 2004 von der ADAC Stiftung Sport geförderte Sebastian Vettel die Formel 1-Weltmeisterschaft. Außerdem unterstützt die Stiftung Amateur-Sportler und ihre Familien nach schweren Unfällen sowie die Sicherheit im Motorsport.

Alles über die Motorsportaktivitäten des ADAC finden Sie unter: www.adac.de/motorsport

Quelle: PM ADAC 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner