go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Albert von Thurn und Taxis feiert Comeback im ADAC GT Masters - Saisonstart mit starkem Feld in der Motorsport Arena Oschersleben

Albert von Thurn und Taxis (26, Regensburg) feiert beim ADAC GT Masters-Saisonauftakt von 09. bis 11. April in der Motorsport Arena Oschersleben sein Comeback in der "Liga der Traumsportwagen". Der Vizemeister der Saison 2008 tritt gemeinsam mit Sportwagen-Routinier Peter Kox (46, Niederlande) im Team von Reiter Engineering an. Bei seinem Einsatzgerät vertraut von Thurn und Taxis auf einen erstmals im ADAC GT Masters eingesetzten Lamborghini Gallardo LP560. Einen weiteren der mehr als 500 PS starken neuen Lamborghini bringt Argo Racing aus Belgien an den Start.

Mit dem Porsche 911 GT3 R feiert ein zweiter Traumsportwagen in dieser Saison seine Premiere im ADAC GT Masters. Mühlner Motorsport aus Belgien und das Münchner Team a-workx treten mit drei Exemplaren des neuen Porsche an. Auf Porsche setzt auch das niederländische Team SIAP von Michael Bleekemolen.

Im Meisterteam von Abt Sportsline wechselt Christian Abt (42, Kempten) vom Cockpit an die Boxenmauer. Als Teamchef wird sich der amtierende Meister um den Einsatz von zwei Audi R8 kümmern. Für das Projekt Titelverteidigung hat sich Abt Sportsline mit hochkarätigen Fahrern verstärkt. In den Audi der Allgäuer treten unter anderem Vizemeister Luca Ludwig (21, Bonn), der Sohn von Tourenwagenlegende Klaus Ludwig, und der FIA GT3-Europameister Christopher Mies (20, Heiligenhaus) an. Zwei weitere Audi R8 setzt das Team Rosberg des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Keke Rosberg ein.

Ein starkes Aufgebot stellt Callaway Competition. Die Siegermannschaft der Teamwertung bringt insgesamt vier Corvette an den Start. In einem der US-Sportwagen tritt der Sieger der Amateurwertung, Toni Seiler (52, Schweiz), gemeinsam mit Christian Hohenadel (33, Quierschied) an. Auf einen Exoten setzt das Team rhino’s Leipert im ADAC GT Masters. Das Team aus Wegberg vertraut in der zweiten Saison auf zwei britische Ascari KZ1-R, die von einem BMW-Motor angetrieben werden. Mit einem BMW-Alpina B6 ist s-berg Racing aus Österreich erstmals im ADAC GT Masters vertreten.

Für den Saisonauftakt bei freiem Eintritt vom 09. bis 11. April in der Motorsport Arena Oschersleben rechnet der ADAC mit weiteren Startern und einem Feld von mehr als 20 Traumsportwagen. Im Saisonverlauf wird auch der neue BMW Z4 GT3 im ADAC GT Masters erwartet. Erstmals werden in dieser Saison alle 14 Läufe des ADAC GT Masters live und in voller Länge durch den TV-Sender kabel eins übertragen. Der frei empfangbare Privatsender überträgt drei Stunden live von jedem der sieben ADAC GT Masters-Wochenenden, die das Herzstück der neuen Deutschen GT Meisterschaft bilden.

Weitere Informationen unter www.adac-gt-masters.de

Quelle: PM ADAC

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner