go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

MINI Trophy im Rahmenprogramm am Start

08.März 2012 - Mit den Supersportwagen des ADAC GT Masters, den Monoposto-Flitzern des ATS Formel-3-Cup und des ADAC Formel Masters sowie den Tourenwagen der ADAC PROCAR verwöhnte das ADAC Masters Weekend bereits in den Vorjahren Hundertausende Motorsport-Fans in Deutschland und dem benachbarten Ausland.

2012 können sich alle PS-Liebhaber auf noch mehr Action freuen.  

Neue MINI TROPHY mit sechs Gasteinsätzen

Wenn das ADAC Masters Weekend am Wochenende 31. März/1. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2012 startet, bereichert eine neue Serie Deutschlands zuschauerfreundliche Motorsportplattform. Sechs ihrer sieben Saisonläufe wird die neue MINI TROPHY bei den ADAC Masters Weekends austragen. Die quirligen Lifestyle-Racer werden neben Oschersleben auch auf dem Sachsenring (9./10. Juni), dem Red Bull Ring/Österreich (11./12. August), dem Lausitzring (25./26. August) dem Nürburgring (15./16. September) und beim Finale auf dem Hockenheimring (29./30. September) mitmischen. Und das bei zwei Rennen pro Wochenende.  

Stammserien mit noch mehr Action

Aber auch die vier Stammserien steuern ihren Anteil dazu bei, die Fans mit noch mehr Motorsport zu begeistern. Beim ADAC GT Masters werden Traumstarterfelder mit über 40 Boliden erwartet, die weit mehr als 22.000 Pferdestärken auf die Strecke bringen. Unter den 13 involvierten Marken sind spektakuläre Neuzugänge wie McLaren mit dem durchtrainierten MP4 GT3, Chevrolet mit dem bulligen Camaro und Nissan mit dem Hightech-Racer GT-R.  

Der ATS Formel-3-Cup, Deutschlands stärkste Monoposto-Klasse, erhöht seine „Schlagzahl“ um 50 Prozent und wird zukünftig bei den ADAC Masters Weekends statt zwei Rennen derer drei austragen, so wie es im ADAC Formel Masters bereits seit 2010 erfolgreich praktiziert wird. Auch technisch hat der ATS Formel-3-Cup nachgerüstet. Ab 2012 kommen in den Autos exklusiv Volkswagen-Vierzylinder mit Push-to-pass-Funktion zum Einsatz. Damit können die Piloten die Triebwerkleistung kurzfristig um 20 auf 250 PS erhöhen, um besser an einem Gegner vorbeizukommen. Die Fans können sich also über noch mehr Überholmanöver freuen.

Ein Garant für viele Überholmanöver ist das ADAC Formel Masters. Die Rennen der Formel-Einsteigerklasse genießen bei Motorsport-Freunden Geheimtipp-Status. Mit 20 genannten Fahrzeugen ist das Startfeld auch 2012 gut besetzt.  

Umkämpft wird auch die ADAC PROCAR sein. Dort wird 2012 nicht nur der jeweilige Champion der zwei vertretenen Divisionen gesucht, sondern erstmals auch der Titelträger der neuen „Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB“. Doppelte Titelchancen – doppelter Ansporn. Die Motivation der Piloten dürfte sich also – auch hier – im Hochdrehzahlbereich befinden.

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner