go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Schnellste Rennrunden von Mike Beckhusen am Ende Platz 2 in der Klasse KF3

Erneuter Podiumsplatz von Mike Beckhusen im tschechischen Cheb

2-Mike-Siegerehrung25.05.2012 - Er ist erst 12 Jahre alt und dennoch lernt der junge Berliner Nachwuchsrennfahrer sehr schnell, sich auf neue Strecken einzustellen. Mit internationaler Erfahrung bestückt reiste der Vizeeuropameister der Easykartserie von 2011 in das tschechische Cheb auf dem wunderschönen Motodrom um sich beim Ostdeutschen ADAC Kartcup erneut mit seinen Rennfahrerkollegen zu messen. Nur eine Woche nach dem ADAC Kartmasters in Ampfing, bei dem er kein Glück hatte wollte der junge Nachwuchsrennfahrer trotz anhaltenden Handycups seines rechten Daumens nach einer Sportverletzung wiederum dort fahren. Und das meisterte das Berliner Sprachtalent, der fließend deutsch, spanisch, ein gutes Englisch und etwas italienisch spricht mit Bravour!

Nach einem mäßigen Zeittraining lieferte der Goldpokalsieger von 2010 in der Bambiniklasse bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad Celsius eine exzellente Vorstellung ab, die durch einen Rennabbruch durch einen Unfall für 30 Minuten unterbrochen wurde. Nach dem Neustart zeigte der junge Berliner enorme Nervenstärke und katapultierte sich aus der zweiten Startreihe sofort an die Spitze und baute seine Führung mit schnellsten Rennrunden kontinuierlich aus, so dass er am Ende die Ziellinie mit beachtlichem Vorsprung als Sieger überquerte!

1-Mike-Cheb-StartaufstellungIn seinem erst 5. KF3 Rennen in der Juniorenklasse ließ der Schüler der Europaschule aus Berlin sein Talent erneut eindrucksvoll aufblitzen!

Das 2. Rennen bremste die Erfolgsfahrt von Mike etwas ein. Nach einem turbulenten Start von der unbeliebten Außenbahn büßte er einige Plätze ein und kam nach diversen Rangeleien nur schwer an seinen Konkurrenten vorbei. Als er seine internationale Erfahrung dann einsetzte und nach einer seitlichen Berührung mit einem Konkurrenten, der über keine internationale Erfahrung verfügte eine härtere Gangart einlegte wurde es dem Jüngsten in dieser Klasse zum Verhängnis. Bis zum Fallen der Zielflagge gab es keine Beanstandungen gegen diese international übliche Fahrweise des jungen Berliners, zumal er hieraus keinen Wettbewerbsvorteil hatte und sich nach dem Berühren wieder dahinter einfädelte und später sauber an dem Konkurrenten vorbeifuhr. Ein unnötiger Protest brachte ihm im Nachhinein eine 10 Sekunden- Strafe ein, die der junge Sportler sehr professionell, kommentarlos hinnahm.

Mike Beckhusen wurde 2. In der Tageswertung und führt den ostdeutschen ADAC- Kartcup durch den Sieg in Lohsa in der Klasse KF 3 an.

DSC03797Mike , der auf Grund seines jungen Alters noch keine internationale Lizenz bekommt soll behutsam und langsam an eventuell höhere Serien herangeführt werden und hat viel Zeit um zu lernen. Auch das muss man ihm zugestehen.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die durch diesen unnötigen Protest etwas getrübt war und durch ein klärendes Gespräch hätte gerade im Clubsport geregelt werden können.

Nette Menschen, schönes Wetter, neue Freunde…mit dieser Erfahrung und einen Pokal im Gepäck reiste das junge Talent zufrieden wieder in seine Heimat…Berlin.

Ein besonderes Lob an die gesamte Familie Döpmann- ohne Euch würde es diese Serie nicht geben. Danke! Und das alleine ist die Teilnahme wert. „ Ich hatte Spaß“ so Mike’s Resümee.

 

 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner