go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Formel Masters Champion 2012 Marvin Kirchhöfer zum ADAC Junior-Motorsportler des Jahres gewählt

  • Neun Siege, 16 Podiumsplätze und sieben Pole Positions für Marvin Kirchhöfer im ADAC Formel Masters 2012
  • Kirchhöfer: "Es ist einfach das Sahnehäubchen auf einer tollen Saison"
  • Ehrung für den Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport im Rahmen der ADAC Sportgala am 24. November 2012 in München
  • Der Titel ADAC Junior-Motorsportler des Jahres wurde erstmals 1990 verliehen
 
29. Oktober 2012 - Der Meister des ADAC Formel Masters 2012, Marvin Kirchhöfer (18), wurde am Donnerstagabend von der Jury zum ADAC Junior-Motorsportler des Jahres gewählt. Der Lotus-Pilot setzte sich im letzten Wahlgang deutlich gegen den aktuellen Sieger des Red Bull Rookies Cup und IDM 125 ccm-Champion Florian Alt (16) durch. Kirchhöfer gewann als erster Rookie, abgesehen vom ersten Sieger der Serie 2008, das ADAC Formel Masters und holte während der Saison in 24 Rennen neun Siege, 16 Podiumsplatzierungen und sieben Pole Positions. Kirchhöfer wird seit 2010 von der ADAC Stiftung Sport gefördert.
 
"Glückwunsch an Marvin Kirchhöfer, der in seiner Debüt-Saison im ADAC Formel Masters eine sehr starke Leistung gezeigt hat und nun verdient zum ADAC Junior-Motorsportler des Jahres 2012 gewählt worden ist. Die Wahl ist Motivation und Verpflichtung zugleich, seinen hoffnungsvollen Karriereweg konsequent weiter zu gehen", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Ich bin sehr überrascht über die Auszeichnung, damit hätte ich niemals gerechnet. Es ist einfach das Sahnehäubchen auf einer tollen Saison", freute sich Kirchhöfer.
 
Besonders beeindruckte die Jury, wie Kirchhöfer nach einem starken Saisonbeginn mit drei Siegen und insgesamt vier Podestplätzen in den ersten sechs Rennen in die Saison gestartet war und sich nach einem Tief zur Mitte des Jahres in den letzten Rennen mit einer souveränen Aufholjagd doch noch den Titel sicherte.
 
ADAC Motorsportler des Jahres: Motocross-Team Deutschland
 
Sie leisteten Historisches, wurden Weltmeister und sind jetzt ADAC Motorsportler des Jahres. Das Motocross-Trio "Team Deutschland" mit Ken Roczen (18), Markus Schiffer (25) und Max Nagl (25) wurde von der Jury am Donnerstagabend zum ADAC Motorsportler des Jahres gewählt. Sie setzten sich im vierten und letzten Wahlgang gegen den aktuellen DTM-Champion Bruno Spengler (29) durch. Nagl, Roczen und Schiffer gewannen Ende September erstmals in der 66-jährigen Geschichte das "Motocross of Nations", die offizielle Motocross-Mannschaftsweltmeisterschaft.
 
"Gratulation an Max Nagl, Ken Roczen und Markus Schiffer. Sie haben mit dem WM-Titel Geschichte geschrieben und so ist mit dem "Team Deutschland" erstmals ein Trio ADAC Motorsportler des Jahres. Besonders stolz macht uns, dass alle drei Piloten schon seit Beginn ihrer Karriere die verschiedenen Motocross-Serien des ADAC durchlaufen haben. Das ist der beste Beweis, dass die breit angelegte Nachwuchsförderung des ADAC nachhaltig in allen Motorsportdisziplinen erfolgreich ist", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.
 
"Ich freue mich sehr und empfinde diese Auszeichnung als eine große Ehre für uns. ADAC Motorsportler des Jahres zu werden ist nicht einfach. Wir stehen jetzt in einer Reihe mit ganz großen Fahrern wie Schumacher, Vettel, Röhrl oder Loeb, um nur einige zu nennen. Ich hätte nie damit gerechnet, dass wir diesen Preis bekommen", freut sich Max Nagl. "Ich war schon einmal ADAC Junior-Motorsportler des Jahres und mit diesem Titel ist es jetzt perfekt, mehr kann ich mir nicht wünschen. Uns allen dreien hat sicher auch die gute Förderung des ADAC in der Vergangenheit geholfen dahin zu kommen, wo wir jetzt sind. Dafür danke ich dem ADAC auch im Namen von Ken Roczen und Marcus Schiffer. Ich freue mich auf die Preisverleihung im November."
 
Das "Team Deutschland" hatte am 30. September 2012 im Sand von Lommel (Belgien) erstmals seit 66 Jahren die begehrte Champerlain-Trophy gewonnen. Es setzte sich bei der offiziellen Motocross-Mannschafts-WM gegen die favorisierten US-Amerikaner und Belgier durch. Alle drei Piloten sind in Deutschland über den ADAC MX Junior Cup, ADAC MX Youngster Cup und die ADAC MX Masters-Klasse groß geworden. Im Rahmen ihres Aufstiegs wurden die Karrieren von Roczen und Nagl auch durch die ADAC Stiftung Sport gefördert, die auch schon die heutigen Formel-1-Stars Sebastian Vettel oder Nico Hülkenberg unterstützt hat.
 
ADAC Sportgala am 24. November 2012 in München
 
Das Motocross-Team Deutschland und Marvin Kirchhöfer erhalten ihre Auszeichnungen im Rahmen der ADAC Sportgala am 24. November 2012 in München. Nagl, Roczen und Schiffer erhalten den großen ADAC Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, Kirchhöfer ein kleineres Pendant.
 
Der ADAC Motorsportler des Jahres wird seit 1980 für herausragende Leistungen im Motorsport verliehen. Die Liste der Gewinner beginnt mit den Rallye-Weltmeistern Walter Röhrl/Christian Geistdörfer. Unter anderem wurden auch schon der Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, der zweimalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, DTM-Rekordchampion Bernd Schneider sowie der fünfmalige Motorrad-Weltmeister Anton Mang ausgezeichnet. Der Titel ADAC Junior-Motorsportler des Jahres wurde erstmals 1990 verliehen.

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner