go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

In 3 Klassen Sieg beim Finale der Deutschen RMC

DD2 World Alexander Möhring10. September 2009 - Große Überlegenheit zeigte das TOM-TECH Haase Team mit einer absoluten Meisterleistung beim 5. und finalen Lauf der RMC in Hahn. In gleich 3 verschiedenen Klassen holte sich das Team den Sieg.
Tobias Holzhäuser zeigte seiner Konkurrenz  in der  Klasse Rotax Senior World als Qualifying schnellster mit einer Zeit von 49,5 was geht. Das darauf folgende Prefinale und Finale konnte er souverän gewinnen.

Michaela Engelhard erreichte den 5. Platz und hätte das Rennen noch ein paar Runden länger gedauert wäre hier noch viel mehr möglich gewesen, denn sie kam zum Ende des Rennen mit gewaltigen Schritten dem 4. Platzierten gefährlich nah. Sebastian Michels konnte erstmalig mit neuem Haase-Material starten und belohnte sich und das Team mit einem 7. Platz und seinem persönlich besten Saisonergebnis.

Kevin Hamann setzte sich am Samstag erstmalig in ein Rotax DD2 Kart und startete in der Klasse DD2 Cup und gewann das Qualifying gleich für sich. Im Prefinale gab es gleich nach dem Start ein unfaires Manöver vom 2. Platzierten (Lokalmatador) dieser schubste Kevin beim Einfahren in die Kurve von der Strecke. Kevin fand sich dann auf dem 11 Platz wieder zurück ins Renngeschehen und begann seine Aufholjagt bis zum Rennende wieder bis auf Position 2 zurück. Im Finale ließ er dann nichts anbrennen und fuhr seinen Sieg ein.

Alexander Möhring konnte in den vergangenen 4 Rennen der DD2 World zwar fast immer die schnellsten Rennrunden stellen jedoch hatte er heuer viel Pech. So war es ihm zum Saisonende umso  wichtiger noch eine Top-Plazierung abzugeben. Alexander konnte das Prefinale und Finale überlegen gewinnen.

Maximilian Dittrich ist nach Punkten als Meisterschafts-Zweiter in der Klasse Rotax Junior Cup nach Hahn gereist. Für Ihn war es wichtig ein Taktisches Rennen zu fahren um seine Meisterschaftsposition zu sichern. Doch es sollte alles anders kommen. Zuerst ist im Qualifying in der 2. Runde die Kette gerissen, somit musste er als letzter ins Prefinale Hier konnte er sich zum Mittelfeld vorarbeiten. Dann gab es im Finale den schweren Rennunfall mit Abbruch und Anulierung.  Letztendlich reichte es und Maximilian ist in seiner Klasse Deutscher Vize-Meister geworden.

Die Fahrer und Teammechaniker haben wirklich einen super Job gemacht und wir haben alle unsere ganze Erfahrung genutzt die wir heuer mit Haase gesammelt haben. Das wir zum Saisonende nochmals so ein Highlight setzen konnten freut mich ganz besonders und ist eine Belohnung für unsere Team-Partner wie Haase, IFT, Stone, Maxjet, Memotec und  HAT.
Das Jahr ist noch nicht einmal zu Ende und wir sind schon mitten in der Planung für die Saison 2010. Interessierte Fahrer die in unserem TOM-TECH Haase Werksteam fahren möchten können uns ab sofort kontaktieren.“ So Team-Chef Thomas Jarzyk“.

 

Quelle : PM [Thomas Jarzyk]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner