go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Mach1 Motorsport - Erfolgreiches internationales Debüt

Mach1 Motorsport - Erfolgreiches internationales DebütMeimsheim/Genk, 30.04.-03.05.2009: Das neue Werksteam „Mach1-Motorsport“ reiste mit zwei Piloten zur Europameisterschaftsqualifikation Nord im belgischen Genk: Dear Schilling (DK) in der KF2 und Phillip Orcic (CA) in der KF3. Ziel war es, sich für die Europameisterschaftsfinale in Zuera (KF3) und Essay (KF2) zu qualifizieren, was bei diesem hochkarätigen Feld schon eine kleine Herausforderung darstellt. Soviel vorab: Beide Piloten vollbrachten sehr gute Leistungen dürfen zur Europameisterschaft reisen.

KF2 - Dear Schilling: Am Freitag lief es für den dänischen Piloten nicht optimal. Im Zeittraining konnte er sich nur den 52. Platz erkämpfen. Setup-Probleme waren die offensichtliche Ursache für den Leistungseinbruch des jungen Piloten. Am Abend wurde dann mit dem gesamten Team diskutiert und einiges am Setup von Chassis und Motor geändert, das Resultat war die fünftschnellste Zeit im morgendlichen Warmup am Samstag. Vielversprechend und hoch motiviert ging es dann in die Heats. Dear startete jeweils vom 22. Platz und konnte in den 4 Heats ein beachtliches Ergebnis einfahren: Einen siebten, einen fünften, einen zehnten und einen 13. Platz bedeutete Startplatz 17 für das erste Finale am Sonntag.
Kurz vor dem ersten Finale zogen dunkle Wolken auf und jeder rechnete mit Regen. Kurz nach dem Start des Rennens fielen dann die ersten Tropfen und es wurden einige sehr rutschige Runden unter gelb/roter Flagge gefahren. Dear Schilling konnte sich selbst unter diesen Bedingungen hervorragend behaupten und kam nach 19 Runden als 13. ins Ziel. Im zweiten Finale war die Strecke wieder vollkommen trocken und Dear konnte in diesem hochkarätigen Feld nochmals drei Plätze gut machen. Nach dem Auszählen der Punkte konnte sich der vom Dänischen Kartverband (DASU) geförderte Pilot über einen zehnten Gesamtrang und ein Ticket nach Essay (F) freuen.

Das neue Werksteam „Mach1-Motorsport“ reiste mit zwei Piloten zur Europameisterschaftsqualifikation Nord im belgischen GenkKF3 - Phillip Orcic: Der junge Kanadier, der unter dänischer Lizenz fuhr, erreichte am Freitag nur einen 30. Platz im Zeittraining. Er hatte sich entschlossen, erst das zweite Zeittraining zu fahren, was sich jedoch im Nachhinein als Fehler herausstellte, weil die Bahn am Abend bedeutend langsamer wurde.
Mit einem dritten und einem fünften Platz sowie einer schnellsten Rennrunde beendete Phillip die ersten beiden Heats hervorragend. Dann jedoch musste er in den letzten beiden letzten Vorläufen sein Kart auf Grund unverschuldeter Startkollisionen abstellen. Durch diese Pechsträhne bedingt landete der Wahldäne nach den Heats immerhin noch auf Startplatz 28 für die Finale.
Am Nachmittag kämpfte er sich dann im ersten Finale bis auf den 20 Platz nach vorne. Im zweiten Finale musste Phillip Orcic kurz vor Schluss noch wegen eines Fahrfehlers noch drei Positionen abgeben und landete auf dem 19 Platz. In der Gesamtwertung steht er jetzt auf dem 18 Platz und hat ein Ticket für die Europameisterschaft in Zuera (ES) in der Tasche.

Teamchef Dr. Martin Hetschel: "Das ganze Team hat in dieser Woche einen sehr guten Job gemacht. Es gab nicht eine technischen Panne und die Fahrer haben sehr gute fahrerische Leistungen vollbracht. Diese Erfolge spornen uns an, uns stetig weiter zu verbessern. Das neue Werksteam hat sich auf jeden Fall bewährt und ich selbst bin über dieses Debüt positiv überrascht."
(PM Hetschel)

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner