go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Spannende Entscheidungen auf dem EuroSpeedway Lausitz

ADAC Masters Weekend startet viel versprechend in zweite Saisonhälfte

05. Juli 2009 - 14.500 Zuschauer verfolgten auf dem EuroSpeedway das fünfte ADAC Masters Weekend der Saison 2009 mit den Rennen der Stammserien ADAC GT Masters, ATS Formel-3-Cup, ADAC Formel Masters und ADAC Procar. Dazu kamen noch die sehenswerten Wettkämpfe der osteuropäischen Rennwagen-Youngtimer im Haigo ADAC Historic Cup. "Wir haben mehr Zuschauer erreicht als im Vorjahr mit dem Veranstaltungspaket ‚Masters & Friends’ und ich denke, die Fans sind voll auf ihre Kosten gekommen. Nicht zuletzt wegen der großen Vielfalt von Lambo bis Trabbi", so Hans-Jürgen Fischer, Pressesprecher des veranstaltenden ADAC Berlin-Brandenburg.

Corvette stoppt Audi-Siegesserie im ADAC GT Masters

Das Samstags-Rennen des ADAC GT Masters endete wie die Saisonläufe drei bis sechs mit einem Sieg des neuen Audi R8 LMS: Henri Moser/Christopher Haase (CH/Kulmbach) triumphierten vor Tabellenführer Christian Abt (Kempten) und Jan Seyffarth (Querfurt). Dritte wurden Michael Outzen/Christopher Mies (DK/Heiligenhaus) in einem weiteren Audi. Am Sonntag endete dann die Audi-Dominanz, stattdessen herrschte eine bunte Markenmischung auf dem Podium: Das Corvette-Duo Toni Seiler/Christian Hohenadel (CH/Quierschied) siegte vor Walter Lechner/Christoffer Nygaard (A/DK) im Ford GT. Mit Platz drei sorgten Marcel Leipert/Daniel Keilwitz (Wegberg/Villingen) für den ersten Podest-Erfolg des Sportwagen-Exoten Ascari KZR1 im ADAC GT Masters.

Erster deutscher Sieg im ATS Formel-3-Cup seit 2007
Mit zwei Pole-Positions, einem Sieg und einen zweiten Platz behauptete sich der Belgier Laurens Vanthoor souverän an der Tabellenspitze des ATS Formel-3-Cup. Mann des Wochenendes war aber Nico Monien (Römerstein). Nach Platz drei am Samstag feierte der in Spanien aufgewachsene Aufsteiger aus dem ADAC Formel Masters seinen ersten Sieg in der Formel 3. Es war der erste Triumph eines Deutschen in der international besetzten Nachwuchsserie seit dem Erfolg von Christian Vietoris auf dem Sachsenring im Jahr 2007.
 
Wechselspiele an der Tabellenspitze des ADAC Formel Masters
Daniel Abt (Kempten) war als Tabellenführer an den EuroSpeedway gereist, leistete sich aber im Gewitterregen am Samstag einen Ausrutscher. Rennsieger Klaus Bachler übernahm die Spitze. Doch der Österreicher strauchelte am Sonntag. Abt setzte sich hingegen im Foto-Finish mit 27 Tausendstelsekunden Vorsprung auf Adrian Campfield (GB) durch und ist nun wieder Gesamterster. Campfield folgt auf Rang zwei vor Bachler.
 
Drei Doppelsieger in der ADAC Procar
In dem turbulentesten Rennwochenende der ADAC Procar-Saison 2009 gab es drei Sieger: Honda-Pilot Peter Rikli (CH) gewann beide Rennen der Division 1. Guido Thierfelder (Troisdorf) tat es ihm mit seinem Peugeot in der Division 2 nach. Und auch die Division 3 war fest in der Hand eines Mannes: Mathias Schläppi (CH) feierte im Renault seine Saisonerfolge sieben und acht.
 
ADAC Masters Weekend EuroSpeedway im DSF: So., 12.07., 19:30–20:30 Uhr

Quelle : PM [ADAC]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner