go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

DTM - Souveräner Start-Ziel-Sieg für Audi-Pilot Ekström in Zandvoort

Zandvoort (NL), 13.07.2008 - Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg zeigte der schwedische Audi-Pilot Mattias Ekström beim sechsten DTM-Saisonlauf in Zandvoort seine Klasse. Für den 29- Jährigen ist es der zweite Erfolg in diesem Jahr, nachdem er bereits das Auftaktrennen in Hockenheim gewann. Insgesamt stand Ekström in seiner Karriere schon zwölf Mal auf der obersten Stufe des DTM-Siegertreppchens. „Ein tolles Wochenende. Erst die Pole gestern, heute der Sieg. Einfach perfekt“, freute sich der amtierende DTM-Champion über den Erfolg. Zweiter auf dem Dünenkurs an der Nordsee wurde sein Markenkollege Timo Scheider. Der Lahnsteiner erhält dafür acht Punkte und baut seine Führung in der Gesamtwertung aus. Ekström schob sich dank der maximalen Ausbeute von zehn Punkten im Titelkampf auf den zweiten Platz vor und ist nun härtester Verfolger von Scheider. Tom Kristensen aus Dänemark wurde im Rennen Dritter und machte mit dem viertplatzierten Martin Tomczyk (D), der an gleicher Stelle im vergangenen Jahr gewann, den Audi-Vierfach-Sieg in den Niederlanden perfekt. Bruno Spengler fuhr als bester Mercedes-Benz-Pilot auf Position fünf. 

Großer Verlierer des Rennstarts war der Brite Jamie Green. Der Mercedes-Benz-Pilot verlor drei Plätze und reihte sich als Siebter wieder ein. Der bis dahin Zweite der Gesamtwertung machte im Verlauf des Rennens noch einen Platz gut und fuhr als Sechster über die Ziellinie. Hinter Scheider und Ekström ist er nun Dritter der Gesamtwertung. Für Szenenapplaus auf den Tribünen sorgte eine Runde vor Ende des Rennens der Deutsche Markus Winkelhock. Mit dem Audi A4 DTM Jahreswagen überholte er spektakulär DTM-Rekordchampion Bernd Schneider (D/Mercedes-Benz) und Mike Rockenfeller (D/Audi), die sich in einem Zweikampf befanden. Hinter dem Schotten Paul di Resta in der AMG Mercedes C-Klasse schaffte Winkelhock einen achten Platz und verwies Schneider und Rockenfeller auf die Plätze neun und zehn.

DTM-Neuling Ralf Schumacher (D/Mercedes-Benz) verbesserte sich vom letzen Startplatz nach 38 Runden und 163,666 absolvierten Kilometern bis auf den zwölften Platz. Das Heimrennen des ehemaligen Formel-1-Piloten Christijan Albers endete bereits in der zweiten Runde. Er kam von der Strecke ab, touchierte die Leitplanke und musste sein Auto abstellen. Dennoch kamen die Fans auf ihre Kosten. Im Vorfeld des Rennens begeisterten Albers mit einem Audi R10 TDI, Jos Verstappen mit einem Porsche RS Spyder und Scott Speed mit einem Red Bull NASCAR-Boliden bei Demonstartionsrunden die Zuschauer.

In der Gesamtwertung der DTM führt Scheider nun mit 40 Punkten vor Ekström (35) und Green (34). Der siebte DTM-Lauf des Jahres findet am 27. Juli auf dem Nürburgring statt.

QUELLE: PM DTM / ITR 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner