go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

F1 Valencia: Lewis Hamilton Zweiter, Heikki Kovalainen Vierter

08-08_f1gp12valencia4198Valencia (ES), 24.08.2008 - Die Vodafone McLaren Mercedes Fahrer Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen beendeten den Grand Prix von Europa auf dem neuen Straßenkurs im Hafen von Valencia, Spanien auf den Plätzen zwei und vier. Nach 57 Runden (310,080 km) fuhr Lewis 5,6 Sekunden hinter Sieger Felipe Massa (Ferrari) ins Ziel; Heikki folgte 39,7 Sekunden hinter dem Brasilianer. Vodafone McLaren Mercedes holte damit 13 Punkte, mehr als jedes andere Team, und festigte den zweiten Platz in der Konstrukteurs-WM. Nach zwölf von 18 Rennen hat das Team jetzt 113 Punkte und verkürzte den Abstand hinter Spitzenreiter Ferrari von elf auf acht Zähler.

In der Fahrer-WM baute Lewis seine Führung aus; mit 70 Punkten liegt er jetzt sechs Zähler vor Massa (64 Punkte). Heikki verbesserte sich auf Platz fünf mit 43 Zählern.

Der Start: Lewis ging vom zweiten Startplatz aus ins Rennen; Heikki hatte sich als Fünfter qualifiziert. Lewis kam als Zweiter aus der ersten Runde zurück; Heikki überholte beim Start Kimi Räikkönen (Ferrari) und verbesserte sich auf Platz zwei.

Das Rennen, Runde 10: Lewis fuhr 3,8 Sekunden hinter Massa auf Platz zwei; Heikki war Vierter, 1,3 Sekunden hinter Robert Kubica (BMW Sauber). Runde 15: Massa legte seinen ersten Boxenstopp ein und Lewis übernahm die Führung, Heikki war jetzt Dritter.

Runde 17: Lewis fuhr zu seinem ersten Routinehalt an die Box (8,9 Sekunden) und nahm das Rennen als Fünfter wieder auf; Heikki fuhr an zweiter Stelle. Einen Umlauf später übernahm der Finne die Führung, als Kubica und Räikkönen an die Boxen fuhren.

Runde 20: Heikki legte seinen ersten Boxenstopp ein (9,4 Sekunden) und war danach wieder Vierter – hinter Massa, Lewis und Kubica. Runde 37: Zweiter Boxenstopp von Massa; Lewis übernahm erneut die Führung.

Runde 39: Lewis kam zu seinem zweiten Stopp an die Box (7,1 Sekunden) und war danach Zweiter. Einen Umlauf danach war Heikki Dritter, da Kubica wieder an die Box fuhr. Runde 43: Heikki und Räikkönen fuhren gleichzeitig zum jeweils zweiten Boxenstopp herein; Heikki nahm das Rennen nach 9,6 Sekunden als Vierter wieder auf. Ziel (Runde 57): Lewis fuhr 5,6 Sekunden hinter Massa als Zweiter ins

Ziel. Heikki wurde Vierter, 39,7 Sekunden hinter dem Sieger und 2,3 Sekunden hinter dem Drittplatzierten Kubica. 

Stimmen zum Rennen

Lewis Hamilton: “Ich kann mich über den zweiten Platz heute nicht beklagen. Obwohl ich ein paar gesundheitliche Probleme hatte, war es insgesamt ein positives Wochenende für uns. Überholen war auf dieser Strecke nicht einfach, doch unsere Rundenzeiten zeigten, dass wir einen guten Speed hatten und das stimmt mich zuversichtlich. Ich konnte meine Führung in der Gesamtwertung ausbauen und zusammen mit Heikki holten wir 13 Punkte, das ist gut für das Team. Es war also ein zufriedenstellendes, wenn auch nicht spektakuläres Wochenende für uns.“

Heikki Kovalainen: „Ich startete gut und überholte Kimi Räikkönen vor der ersten Kurve. Mit dem weiteren Rennen bis zum zweiten Boxenstopp war ich nicht so zufrieden, denn mit den härteren Reifen (prime) hatte ich zu wenig Grip. Als wir dann auf die weicheren Reifen (option) wechselten, lief es besser und ich verkürzte etwas den Abstand hinter Robert Kubica. Immerhin holte ich fünf Zähler und ich freue mich, dass das Team gut gepunktet hat.“

Ron Dennis: „Wieder eine sehr solide Leistung unseres Vodafone McLaren Mercedes Teams, die mit 13 WM-Punkten belohnt wurde. Unsere Siegchance verloren wir bereits im gestrigen Qualifying. Ich bin sicher, dass Lewis das Rennen wahrscheinlich von der Spitze kontrolliert hätte, wenn er mit der gleichen Benzinmenge ins Qualifying gegangen wäre wie Felipe Massa. Da das Überholen auf dieser Strecke sehr schwierig ist, entschieden wir uns frühzeitig dazu, im Hinblick auf die Meisterschaft den zweiten Platz zu sichern. Heikki fuhr nach seinem Sieg in Ungarn ebenfalls ein starkes Rennen, hielt dem Druck von Kimi Räikkönen stand und trug zu unserem Punktekonto in der Konstrukteurs-WM bei.“

Norbert Haug: „Ich bin zufrieden. Lewis führt in der Fahrerweltmeisterschaft mit sechs Punkten vor Felipe Massa und mit 13 Punkten vor Kimi Räikkönen. Kein Team holte heute mehr Punkte als wir, in der Konstrukteurs-WM holten wir auf und in der Fahrer-WM bauten wir unsere Führung leicht aus. Glückwunsch an Felippe Massa und Ferrari zu einem starken Rennen und dem Sieg. Der erste Grand Prix hier in Valencia war eine großartige Premiere - danke an die Organisatoren und an Bernie Ecclestone, dieser Grand Prix hat sicherlich Zeichen gesetzt. Sehr positiv war außerdem, dass unsere Ersatzteilkisten das ganze Wochenende über geschlossen blieben – wir mussten hier, wo jeder mit vielen Unfällen rechnete, nicht ein einziges Teil austauschen. Wir werden jetzt weiter hart arbeiten, um für das letzte Saisondrittel gut gerüstet zu sein – es beginnt in zwei Wochen mit den Rennen in Spa und Monza, die innerhalb von acht Tagen stattfinden und an die Motoren die höchsten Anforderungen der Saison stellen." 

Quelle: PM Daimler

 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner