go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

MINI CHALLENGE 2008 - Doppelsieg für Team GIGAMOT

Roger Büeler (CH) feiert im Rahmen der Formel 1 auf dem Hockenheimring seinen ersten Sieg in der MINI CHALLENGE.

München/Hockenheim, 20.07.2008 - In einem von packenden Überholmanövern geprägten Rennen setzte sich Roger Büeler (Sattel/CH, GIGAMOT) durch und feierte damit seinen ersten Sieg in der MINI CHALLENGE. Bei dem neunten Wertungslauf der Saison, der im Rahmen der Formel 1 auf dem Hockenheimring ausgetragen wurde, begeisterte der 28–Jährige die zahlreichen Zuschauer mit einer fehlerfreien Vorstellung. Entsprechend glücklich war der Schweizer: „Das Gefühl ist unbeschreiblich. Ich freue mich riesig, umso mehr, da ich in den letzten Rennen oft Pech hatte. Heute lief es aber perfekt. Beim Start kam ich gut weg und ging gleich in der ersten Runde in Führung. Danach konnte ich das Rennen kontrollieren.“

Im Rückspiegel von Büeler kam es von Beginn an immer wieder zu harten Duellen zwischen den Verfolgern. Am Ende setzte sich seine Teamkollegin Stephanie Halm (Ammerbuch) durch und sorgte so für einen GIGAMOTDoppelsieg. „Eigentlich wollte ich heute gewinnen, das habe ich nicht ganz geschafft. Die Tatsache, dass Roger gewonnen hat, entschädigt mich aber. Jetzt bin ich auch mit dem zweiten Platz richtig glücklich“, so die 24-Jährige.

 Über die Vergabe der weiteren Platzierungen beraten momentan noch die Sportkommissare. So könnte der dritte Rang von Thomas Marschall (Eggenstein, Team DSF) dem 44-Jährigen noch aberkannt werden. Ihm und einigen weiteren Piloten drohen Zeitstrafen. Profitieren könnte Olivier Metz (Châtillon-en-Michaille/F, Schubert Motorsport). Der 23-jährige Franzose kam knapp hinter Marschall ins Ziel und würde auf den dritten Rang vorrücken. Somit wären dann zum ersten Mal in diesem Jahr Fahrer aus drei verschiedenen Nationen auf den Podesträngen.

 Auch Reinhard Nehls (Bocholt, Caisley International) hatte Grund zu Feiern. Der 57-Jährige gewann erneut die Gentleman-Wertung (Fahrer über 50): „Ich freue mich riesig und mein Dank gilt dem Team. Wir haben ein sehr gutes Setup gefunden, das Auto war perfekt eingestellt und ich konnte richtig Gas geben.“

 Promi-Gaststarter Götz Otto (München, Team MINI Deutschland) war auch mit dem zweiten Rennen des Wochenendes sehr zufrieden. „Den Start habe ich gut erwischt. In der ersten Runde hat sich aber jemand vor mir gedreht und ich konnte gerade noch ausweichen. Leider habe ich mich dabei selbst gedreht und war dann chancenlos“, so der Schauspieler („James Bond – Der Morgen stirbt nie“), der für die Charity Aktion „Red Nose Day“ des TV-Senders ProSieben an den Start ging. „Angesichts der vielen hervorragenden Piloten in der MINI CHALLENGE bin ich mit meiner Leistung aber absolut glücklich. Viel wichtiger als das Ergebnis ist der ungeheure Spaß, den ich hatte – ich komme mit einer gehörigen Portion Adrenalin nach Hause“, so der 40-Jährige weiter. Der aktuelle Stand der Gesamtwertung wird nach Bekanntgabe der Entscheidung der Sportkommissare nachgereicht.

Die nächsten beiden Wertungsläufe der MINI CHALLENGE Saison 2008 finden vom 08. bis 10. August im Rahmen des Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring statt.

QUELLE: PM MINI

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner