go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Dacia Logan Cup 2007 in Oschersleben - Rennbericht H.A.R.D. Speed I

Oschersleben, 28.05.2007 - Top motiviert kam unsere Youngstertruppe nach Oschersleben. Die Änderung der Reifenregelung war uns vorab erst einmal völlig egal, bis wir im freien Training merkten, dass wir alle drei mit den weichen Reifen nicht klar kamen. Hier fehlt doch noch die Erfahrung. Alle drei ärgerten wir uns darüber, dass man mit diesen Reifen eigentlich viel später bremsen und viel schneller durch die Kurven fahren kann, als wir das in der uns zur Verfügung stehenden Zeit umsetzen konnten. Das Quali, in dem Robert dann zwar von Runde zu Runde schneller wurde, beendeten wir lediglich auf dem 21. Startplatz. Die Vorderreifen waren da allerdings auch schon vollkommen verratzt. Wir befürworteten die Entscheidung der Rennleitung die Reifen ab Rennen freizugeben und bewunderten die Leute von Dunlop und Wiechers, wie sie es schafften dem Ansturm zum Radwechsel habhaft zu werden.

Robert Schröder startete somit das Rennen von Platz 21, hatte einen tollen Start und kam bereits nach der ersten Runde als 16. auf der Startgeraden an. Folgend war er von den Zeiten immer sehr schnell und nach einiger Zeit bereits auf Platz 12. Hier lief er dann leider auf ein Team auf, das die warnenden Worte des Rennleiters, „schaut doch mal in den Spiegel ob ein schneller Fahrer aufläuft“ nicht umsetzte. So kam es, dass über viele Runden alle Überholversuche abgeblockt wurden und Robert, nachdem er endlich an diesem Team vorbei war, von diesem hinten links angestoßen wurde (sichtbare, grobe Verformungen an Tür, Schweller, Seitenteil und Stoßstange), Robert konnte in dieser gefahrenen Rechtskurve nur noch geradeaus und auch der überholte Fahrer konnte nicht mehr in die Kurve einlenken. Beide verließen die Strecke, Robert schaffte es gerade noch ohne weiteren Einschlag wieder zurück auf die Strecke.

Bei der Übergabe an Dominic Liedtke nach 1.20Std befand sich H.A.R.D. Speed Motorsport I , sicherlich auf Grund der von anderen Teams vor uns vorgenommenen Wechsel, auf dem 1. Gesamtrang.

Die ausgesprochene Strafe der Rennleitung haben wir zwar akzeptiert, aber nicht verstanden!
Der sicherlich nett gemeinte Spruch: „Ihr habt ja jetzt noch über zwei Stunden Zeit wieder nach vorne zu fahren“ motivierte uns nicht wirklich.

Dominic Liedtke musste somit nach drei gefahrenen Runden zur „Drive through“ .Sichtlich genervt war danach die Luft raus. Zwar konstant aber lediglich auf Platz haltend fahrend übergab er dann an Jens Rötter irgendwo im Nirvana des hinteren Mittelfeldes.

Auch Jens fuhr an diesem Tag eher bedächtig, hielt sich aus allem raus und beendete das Rennen noch auf Platz 13. Wer etwas abergläubisch ist, der setzt mit dieser Platzierung den Schlussstrich unter diese Veranstaltung.

Die Absage von Ahlhorn kommt uns leider nicht entgegen, da wir uns dort sehr wohl fühlten und sicherlich um den Sieg mitfahren wollten. Wir sehen uns also erst wieder in Dänemark.
[W.S.]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner