go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

1. Rennen Dacia Logan Cup 2007 - Oschersleben

H.A.R.D. Speed in OscherslebenOschersleben, 08.04.2007 - Auf Grund des hervorragenden Trainingsergebnisses der Testtage fuhren alle Fahrer hoch motiviert zum ersten Rennen der Saison 2007.

Nachdem alle üblichen Abnahmen problemlos erledigt waren wurde im völlig überfüllten Vip-Raum von VW die Fahrerbesprechung durchgeführt. Neu ist die Streckenführung beim verlassen der Boxengasse und die Sichtblende am Ende der Startgeraden.

Unsere Fahrer von H.A.R.D. Speed I konnten bereits in der Trainingssitzung das selbst gesteckte Ziel erreichen und alle drei Fahrer, Robert Schröder, Dominic Liedtke und Jens Rötter fuhren Zeiten um 2,00x. Da alle drei gleiche Zeiten fuhren, wurde Jens ausgelost das Quali zu fahren. Hier gelang ihm leider nur ein neunter Platz für die Startaufstellung, was uns aber bei der Dichte der gefahrenen Zeiten nicht weiter ins Grübeln brachte.

Bereits der Start, gefahren von Jens Rötter brachte H.A.R.D. Speed I vor auf den 7. Rang. Jens machte viel Druck auf die vor ihm fahrenden und konnte sich bereits auf den 4. Rang vorfahren. Als er nach ca. 1 Std Fahrzeit jedoch den Druck auf den 3. noch mehr erhöte, kam es zu einer leichten Berührung am Heck des vor ihm fahrenden Polish Autos. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr in der Spur halten, kam von der Strecke ab und fuhr nach einem halben Dreher mit unverminderter Geschwindigkeit seitwärts in unser Fahrzeug.

Rad von der Felge, Seitenteil und hintere Tür sowie Radlauf und Heck so zertrümmert, dass ein Austausch des gesamten hinteren Fahrzeugs notwendig ist. Dazu kam dann noch das Raushumpeln in die Box und die Notreperatur. Insgesamt kostete uns das mal eben so ca 4 Min.

H.A.R.D. Speed in OscherslebenDamit aber nicht genug. Der Rennunfall wurde trotzdem wir eigentlich die Leidtragenden waren noch von der Rennleitung zusätzlich mit deine Durchfahrtsstrafe bestraft. Auch das kostet nochmals ca 1.30. In der Hektik wurde dann noch das Tanken vergessen, was anschließend Dominic Liedtke, der einen tollen Stint hatte und bereits vom letzten wieder auf den 16. Rang vorgefahren war, noch 2.30 kostete, da er den Logan mit dem Starter in die Box brachte.

Nach all diesen Mißgeschicken konnte es dann nur noch besser werden Platz 24 nach 2 Stunden 40 Min ließen allerdings die Hoffnung auf eine wirklich gute Platzierung auf den Nullpunkt sinken, da verlorene 8 Min auch bei den vorgelegten Zeiten unserer drei Piloten nicht einzufahren sind.

Robert Schröder, der als dritter Fahrer auf H.A.R.D. Speed I die Kastanien aus dem Feuer holen sollte hatte einen extrem guten Tag. Eine wirklich sehenswerte Aufholjagt mit immer konstant besten Rundenzeiten ließen ihn Platz für Platz aufholen. Auch kleine Drängler der dann überholten Fahrer die ihn auf das Kiesbett schickten konnten den Vorwärtsdrang nicht stoppen. Lediglich eine länger anhaltende Code 60 Phase kurz vor Ende des Rennens verhinderte noch eine Platzierung unter den Top 10. Der dann noch erreichte 12. Gesamtrang mit lediglich 4.14 Min Rückstand auf den Sieger konnte uns aufzeigen, wo H.A.R.D. Speed I mit seinen Fahrern Robert Schröder, Dominic Liedtke und Jens Rötter ohne die beschriebenen Problem eingefahren wäre.

H.A.R.D. Speed II mit Peter Lührs und Christopher Kolinski wurde leider bereits in der ersten Trainingssitzung beim runterschalten überdreht und konnte keine Leistung mehr aufbauen. Trotzdem nahm das Team das Rennen auf und konnte durch zurückhaltende Fahrweise und Beständigkeit am Ende noch Platz 26 von 30 belegen und in erster Linie natürlich Fahrerfahrungen sammeln.

Nächstes Rennen am 29. 4. am Ring!
[W.S.]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner