go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Junior Cup 2007- Rennen 4 auf dem Salzburgring - Motorrad zerstört, aber Pokal geholt

07-06-08_adac-junior-cup-salzbur_pulkSalzburgring, 08.07.2007 - Mit der Pole wurde es wieder nichts, dafür errang Cup-Leader Luca Grünwald (12/Waldkraiburg) auf dem Salzburgring den vierten Podestrang in dieser Saison. Aufs Treppchen stiegen aber nur der Sieger Toni Finsterbusch (13/Hohenossig) sowie der Drittplatzierte Sebastian Skibbe (15/Köln). Grünwald wurde noch im Medical Center behandelt, denn das Rennen wurde nach einem spektakulären Sturz des kleinen Bayern abgebrochen.

Kurz nach der ADAC Junior Cup-Siegehrung tauchte Grünwald aber bis auf ein paar Prellungen unbeschadet wieder auf. Nur seine 35 PS starke 125 ccm-Aprilia war komplett zerstört. Im Kampf um den Sieg war Grünwald in der letzten Rennrunde direkt nebeneinander mit Toni Finsterbusch, Sebastian Skibbe, Sarah Heide (19/Limbach-Oberfrohna) und Katrin Meyer (15/Markt Taschendorf) das lange Bergauf-Stück hinauf gerast.

Keiner wollte nachgeben. Doch beim Einbiegen in die Kurve wurde es für die fünf Konkurrenten zu eng. Grünwald schoss in die Wiese, sein Motorrad wirbelte durch die Luft und überschlug sich mehrmals. Jan Bühn (16/Kronau), der sich direkt hinter den fünf Kämpfern aufhielt, fuhr derweil aus dem Windschatten heraus an allen vorbei und bog als Erster in die letzte Kurve ein. Doch dann sah der Baden-Württemberger kurz vor dem Ziel „Rot“. Rennabbruch aufgrund des Sturzes. Bühns Traum, nächste Woche vielleicht als neuer Cup-Spitzenreiter im Rahmenprogramm der Motorrad-WM auf dem Sachsenring an den Start zu rollen, platzte. Denn nun wird zum Saisonhöhepunkt weiterhin Grünwald der Leader sein - die Rennleitung nahm das Ergebnis der sechsten Rennrunde als Wertungsgrundlage. Zu diesem Zeitpunkt hatte Finsterbusch als Erster die Start-Ziellinie überquert, gefolgt von Grünwald und Skibbe. Bühn war Fünfter gewesen. Ihm stand ebenso wie Sarah Heide die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Die schnelle Dame hatte schon mit dem zweiten Platz gerechnet – nun wurde sie als Vierte gewertet. Zudem war den Youngstern nur wenig Spielraum für taktische Manöver und Aufholjagden gegeben, da das Rennen bereits auf acht Runden verkürzt worden war, weil es einen Re-Start gab. Sebastian Stoll (Neuweiler) hatte im ersten Anlauf in der dritten Runde das Heck von Benjamin Eckner (Dresden) touchiert und war schwer gestürzt. Er wurde mit Gehirnerschütterung und verletztem Kiefer ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen und dort weiter untersucht. Grund zur Freude hatte allerdings Sebastian Skibbe. Der Cup-Neuling fuhr zur Saisonhalbzeit erstmals aufs Podest in der erfolgreichen Nachwuchsklasse.

Toni Finsterbusch:
„Ich habe gar nicht gewusst, dass wir zum Schluss so eng nebeneinander waren. Luca muss sich mit einem anderen Fahrer berührt haben. Jeder wollte als Erster ankommen. Ich habe nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen. Es ist ein Glücksumstand, dass ich jetzt schon den zweiten Saisonsieg in der Tasche habe.“

Sebastian Skibbe:
„Ich habe mich sofort auf der Strecke wohlgefühlt und war im Training schon Zweiter. Der Knoten ist wohl geplatzt. Mein bestes Ergebnis war bisher ein sechster Platz.“

ADAC Junior Cup, Rennen Salzburgring, 08. Juli 2007
1. Toni Finsterbusch Hohenossig 6 Rdn in 11:05,263 min
2. Luca Grünwald Waldkraiburg 11:05,486 min
3. Sebastian Skibbe Köln 11:05,841 min
4. Sarah Heide Limbach-Oberfrohna 11:06,185 min
5. Jan Bühn Kronau 11:06,197 min
6. Katrin Meyer Markt Taschendorf 11:06,392 min
7. Ben Gädke Neuwürschnitz 11:11,241 min
8. Daniel Frenzel Lichtenstein 11:12,223 min
9. Marc Moser Dieburg 11:12,436 min
10. Kevin Hanus Nürnberg 11:12,652 min
11. Tobias Dieterich Erkenbrechtsweiler 11:12,913 min
12. Michael M.Pedersen Nykobing Moers (DK) 11:13,323 min
13. Ruben Nowak Hundisburg 11:13,548 min
14. Eric Vionnet Vuadens (CH) 11:13,756 min
15. Robin Taborsky Aachen 11:13,935 min
Schnellste Runde: Marc Moser in 1:48,26 min (=141,493 km/h)

Punktestand nach 4 von 8 Rennen
1. Grünwald 90 Punkte
2. Bühn 61 Punkte
3. Finsterbusch 59 Punkte
4. Gädke 51 Punkte
5. Heide 37 Punkte
6. Skibbe 35 Punkte
7. Pedersen 27 Punkte
8. Bijsterbosch 22 Punkte
9. Meile 20 Punkte
10. Meyer 19 Punkte
11. van Leuven 16 Punkte
12. Pedone 16 Punkte
13. Dieterich 16 Punkte
14. Hanus 13 Punkte
15. Burri 11 Punkte

Quelle: PM ADAC

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner