go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Mini Bike Cup in Aschersleben - Blinten und Kunz machen Riesensprünge

07-06_mini-bike_blinten-1Aschersleben, 02.06.2007 - Es war eine Sternstunde für Tobias Blinten (Kempen). In Aschersleben lief der 11-jährige zur Höchstform auf. Er gewann sein erstes Saisonrennen im ADAC Mini Bike Cup in der Einsteigerklasse, Gruppe Nord. Zuvor hatte dort Tabellen-Leader Toni Riedel (11/Niederfrohna) auf der 7 PS starken 50 ccm-Honda zum vierten Mal gesiegt. In der Gruppe Süd feierte André Kunz (11/Cadolzburg) einen Doppelerfolg. Und Jesko Raffin (10/Zürich) war in der Nachwuchsklasse auf der 11,5 PS starken Metrakit einsame Spitze.

Zum Kindertag am 1. Juni schenkten ihm seine Eltern eine neue Lego-Figur zum Spielen. Nur einen Tag später wurde Toni Riedel von harter Arbeit in der Einsteigerklasse, Gruppe Nord, eingeholt. Im ersten Lauf sah der Doppelsieger von Oschersleben überraschend Tobias Blinten vor sich und nur Sekunden später war er auch noch von Max Enderlein (10/Hohenstein-Ernstthal) und Maximilian Eckner (10/Dresden) umzingelt. Es entstand ein harter Kampf, in dem letztlich Riedel und Enderlein an der Spitze übrig blieben. Blinten und Eckner hatten einander touchiert. Beide fuhren aber weiter. „Ecki“ erwischte es allerdings noch einmal. Ein paar Runden später wurde er von Luca Amato (10/Köln) ins Abseits geschickt, gab aber wieder nicht auf und wurde noch Neunter. Im zweiten Lauf schossen sich Enderlein und Eckner gleich in der Einführungsrunde ab. Für Enderlein war der Tag damit erledigt. Eckner schaffte es zurück in die Boxengasse und durfte von dort aus starten. Da es zu nieseln anfing, war der Sachse voll ins seinem Element, rollte das Feld von hinten auf und fuhr tatsächlich bis aufs Podest vor. Nur an Tobias Blinten kam er nicht heran, der mit seinem ersten Sieg innerhalb weniger Minuten zugleich einen Riesensprung in der Gesamtwertung machte. Er rutschte vom siebten auf den zweiten Rang. Riedel sah als Sechster das Ziel: „Für mich war das super. Ich bin im Regen sonst eher Letzter.“

07-06_mini-bike_kunz-1In der Gruppe Süd stiegen mit André Kunz, Adrian Lambart (11/Nürnberg) und Michael Ecklmaier (11/Gars) gleich in beiden Rennen die selben Jungs in der gleichen Reihenfolge aufs Podest. Kunz war völlig aus dem Häuschen. Im ADAC Mini Bike Cup hatte er bisher noch nie gewonnen - und mit seinem Doppelerfolg eroberte er jetzt gleich auch die Tabellenführung. Es passte einfach alles. „In der Qualifikation war ich Vierter, aber nach dem Start sofort an der Spitze. Im ersten Rennen musste ich Kampflinie fahren, um nicht überholt zu werden. Für den Regeneinsatz haben wir das Getriebe geändert. Da hatte ich einen Vorsprung.“

Die Nachwuchsklasse wird immer mehr zur Solo-Fahrt von Jesko Raffin. Er hat mittlerweile fünf Rennen gewonnen. Während die Konkurrenz in Aschersleben im Regen eher verhaltener fuhr, drehte der Schweizer voll auf. „Im Ziel hatte ich 42 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten.“ Der Supermoto-Freak hielt seine 11,5 PS starke Metrakit auch in Kurven im Griff, in denen andere Probleme hatten. Im zweiten Lauf stürzte Florian Alt (11/Nümbrecht), der es aber trotzdem noch aufs Podest schaffte.

Ergebnisse
ADAC Mini Bike Cup, Rennen Aschersleben, 02. Juni 2007:

Einsteigerklasse Nord, 1. Lauf:
1. Toni Riedel - Niederfrohna
2. Max Enderlein - Hohenstein-Ernstthal
3. Max Maurischat - Hamburg
4. Klaus Heidel - Burgstädt
5. Tobias Blinten - Kempen

Einsteigerklasse Nord, 2. Lauf:
1. Tobias Blinten - Kempen
2. Maximilian Eckner - Dresden
3. Max Fritzsch - Gaststarter
4. Klaus Heidel - Burgstädt
5. Aris Michail - Hamburg

Punktestand nach 6 von 16 Rennen:
1. Riedel 131 Punkte, 2. Blinten 77, 3. Enderlein 73, 4. Eckner 72 , 5. Heidel 72.


Einsteigerklasse Süd, 1. Lauf:
1. André Kunz - Cadolzburg
2. Adrian Lambart - Nürnberg
3. Michael Ecklmaier - Gars/Inn
4. Marco Nekvasil - Matzen / A
5. Stefan Lichtenberger - Himberg (A)

Einsteigerklasse Süd, 2. Lauf:
1. André Kunz - Cadolzburg
2. Adrian Lambart - Nürnberg
3. Michael Ecklmaier - Gars/Inn
4. Marco Nekvasil - Matzen / A
5. Kert Rabovoitra - Estland

Punktestand nach 6 von 16 Rennen:
1. Kunz 113, 2. Ecklmaier 106, 3. Lichtenberger 97, 4. Lambart 89, 5. Nekvasil 85.


Nachwuchsklasse, 1. Lauf:
1. Jesko Raffin - Zürich (CH)
2. Florian Alt - Nümbrecht
3. Manou Grewe - Lüneburg
4. Florian Kaiser - Blaustein
5. Nicolai Hug - Dachsen (CH)

Nachwuchsklasse, 2. Lauf:
1. Jesko Raffin - Zürich (CH)
2. Manou Grewe - Lüneburg
3. Florian Alt - Nümbrecht
4. Florian Kaiser - Blaustein
5. Nicolai Hug - Dachsen (CH)

Punktestand nach 6 von 20 Rennen:
1. Raffin 145 Punkte, 2. Alt 117, 3. Grewe 104, 4. Hug 68, 5. Kaiser 67.

Quelle: PM [A.W.] ADAC Presse

 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner