go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Speed-Racing-Hamburg startet mit über 20 Fahrern ins Jahr 2008!

Speed Racing HamburgHamburg, 25. Oktober 2007 – Speed-Racing- Hamburg ist ein noch junges Kartsport-Team aus Hamburg, welches sich besonders den Aufbau und die Förderung junger Fahrertalente auf die Fahne geschrieben hat. Bereits zum Ende der ersten Saison kann es eine sehr positive Bilanz ziehen: Im April startete es mit zunächst drei erfolgreichen Fahrer in den Klassen WorldFormula, ICA100 und Schalter und zählt heute schon 16 Teammitglieder.

So lautet die Erfolgsstory in der Zusammenfassung, jetzt aber zu den Details: Die Fahrer des Erfolgsteams teilen sich in folgende Klassen auf – fünf WorldFormula Piloten, zwei Piloten in der KF3 Juniorenklasse, jeweils zwei bei den KF2 und der ICA100 und ein Schalterpilot. Dazu kommen drei Fahrer in der Langstreckenserie GTC und ein Clubsport Pilot. 

„Weitere sieben Aufnahmeverhandlungen stehen für die kommende Woche an“, erklärt Thomas Diedrichsen, Teamchef und Initiator von Speed-Racing-Hamburg, auf Anfrage und erläutert sein Teamkonzept: “Anders als viele Mitbewerberteams bekommen alle unsere Teamfahrer einen Sponsoringvertrag für zunächst ein Jahr. Um den Wettbewerb auch teamintern interessant zu machen, schreiben wir zusätzlich Wettbewerbe mit Preisgeldern aus. Damit schaffen wir eine interessante wirtschaftliche Basis für unsere Fahrer.“

Bereits jetzt beginnt das ehrgeizige und erfolgsorientierte Team mit der Vorbereitung auf die Saison 2008. „Dazu gehören für uns die Weiterentwicklung der Motorentechnik den KF-Klassen und die strategische Ausrichtung auf die geplanten Rennserien. Zunächst sind ADAC Masters, OADAC und GTC angedacht; eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen“, so Teamchef Thomas Diedrichsen. 

Auch 2008 wird Speed-Racing-Hamburg als eines der Mach1 Factory-Supported-Teams schwerpunktmäßig mit der Firma Hetschel zusammen arbeiten. Die eingesetzten Mach1 FIA1 SE und das Mach1 WF-Chassis hätten sich laut Diedrichsen als hervorragende Basis für die Fahrer bewährt. Weiterhin führt er aus, dass er nach ersten Tests davon ausgeht, dass diese auch in der Material mordenden GTC-Klasse eine sichere technische Basis für einen Rennerfolg sind. Große Stücke setzt Speed-Racing-Hamburg dabei auch auf das neu entwickelte Mach1 GTC-Kart der Firma Hetschel: „Leider kann ich Ihnen dazu noch keine Details nennen, aber die ersten Tests waren sehr vielversprechend“, plaudert der sympathische Hamburger zum Schluss noch etwas aus dem Nähkästchen. 

Quelle: PM Hetschel 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner