go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Mehr zum Thema „MiniMAX“

MiniMAX Rödermark, 27.11.2006 - Seit bekannt werden der Genehmigung gibt es immer mehr Eltern, die sich für die Teilnahme ihrer Kid’s in der ROTAX MAX Challenge interessieren. Und das nicht ohne Grund: Die RMC geniest in Deutschland einen ausgezeichneten Ruf. Das Umfeld könnte besser nicht sein, die Organisation arbeitet professionell, die Kosten sind überschaubar und das Reglement ist klar umrissen. Und dann noch die Möglichkeit den Motor vom Mini- bis in’s Seniorenalter verwenden zu können - ideale Voraussetzungen also.

Um ein wenig Klarheit zu schaffen, hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

Welcher Motor muss in der MiniMAX-Klasse gefahren werden?

Der Motor hat die Bezeichnung ROTAX FR 125 MiniMAX mit 5 kW. Er kostet komplett inklusive aller erforderlichen Anbauteile 1.785,- EUR.

 

Kann man einen MiniMAX später auch in den höheren RMC-Klassen einsetzen?

 

Ja, gerade dies ist die Stärke des MAX-Motorenkonzepts. Möchte man beispielsweise von der MiniMAX- in die JuniorMAX-Klasse (15 kW) wechseln, wird im wesentlichen nur Auspuff und Kühler getauscht. Für den weiteren Schritt in die Seniorenklasse (21 kW) würde dann noch der Zylinder ersetzt und ein Auslassschieber hinzukommen. Der Basis-Motor bleibt jedoch immer derselbe!

MiniMAXKann ich meinen vorhandenen JuniorMAX zum MiniMAX zurückrüsten?

Ja, der Umrüstsatz (Downgrade-Kit) kostet rund 178,- EUR und besteht aus Auspuff, Auspuffstutzen, Kühler, Schieberdrossel, Zylinderfußplatte, sowie einigen Dichtungen und Hauptdüsen. Bei Montage durch ein autorisiertes ROTAX Servicezentrum bleiben etwaige Garantieansprüche vollumfänglich gewahrt.

Kann man auch ältere MAX-Motoren problemlos zum MiniMAX umrüsten?

Das Alter des Motors spielt keine Rolle. ROTAX hat von Anfang an darauf Wert gelegt, dass die Ersatzteile stets austausch- oder adaptierbar sind. Man kann auch einen SeniorMAX umrüsten, muss dann allerdings auch den Zylinder tauschen.

Welches Chassis muss in der MiniMAX-Klasse gefahren werden?

Verschiedene Hersteller bieten bereits ein sogenanntes Mini-Chassis an. Es ist etwas größer als ein Bambini und etwas kleiner als ein normales Chassis. Der Vorteil dieser Chassis ist, dass die oft groß gewachsenen Kid’s genügend Platz haben und damit sogar noch in der Junior-Klasse fahren könnten.

Kann man auch auf einem Bambini-Chassis in der MiniMAX-Klasse starten?

Ja, der MiniMAX-Motor ist Dank des kleineren Auspuffs und des schmäleren Kühlers problemlos auf einem Bambini verbaubar. Auch seitens des Reglements gibt es keine Probleme, solange das Mindest-Gesamtgewicht 115kg beträgt und der Fahrer inklusive Montur 35kg auf die Waage bringt.

Kann ich ein schon etwas älteres Chassis in der MiniMAX-Klasse einsetzen?

Theoretisch ja, aber es müssen folgende Eckdaten erfüllt sein: Rahmen-Durchmesser max. 30mm, Achswellen-Durchmesser max. 40mm, Radstand max. 1010mm, Spurbreite vorne max. 980mm, Spurbreite hinten max. 1360mm, Anzahl Achslager 2, Bereifung rundum 10x4,5-5 (Slick).

Wo erfahre ich mehr über die RMC und das RMC-Reglement?

Alle Informationen rund um die RMC sind im Internet unter www.rotaxmaxchallenge.de zusammengefasst. Es gibt praktisch nichts, das man dort nicht nachlesen oder downloaden könnte. Besonders der Download-Bereich hält wichtige Unterlagen, wie z.B. das technische und sportliche Basis-Reglement, sowie die Ausschreibung bereit.

Wo erfahre ich mehr über ROTAX-Kartprodukte?

Hierfür gibt es 2 interessante Homepages, welche beide mit der RMC-Seite verlinkt sind. Wer sie direkt anwählen möchte, kann unter www.rotaxkart.de und www.rotaxshop.de alles über ROTAX-Kartprodukte und vieles mehr erfahren.

Wo kann ich mir MAX-Motoren und Chassis einmal anschauen?

Auf der RMC-Seite, als auch auf den verlinkten Seiten, findet man unter der Rubrik Servicezentren alle Kontaktadressen in Deutschland, die ROTAX-Produkte führen und auch einen entsprechenden Service bieten. Diese Firmen sind spezialisiert, es gibt aber noch weitere Händler, die diese Produkte anbieten.

Was muss ich beim Kauf eines neuen oder gebrauchten MAX beachten?

Motoren, die in der RMC eingesetzt werden sollen, dürfen nach dem 01.08.2006 nur noch in Deutschland gekauft worden sein. Und zwar unabhängig davon, ob es sich dabei um einen gebrauchten oder neuen Motor handelt. Motoren die nachweislich vor diesem Datum im Ausland gekauft wurden, können eine Sondergenehmigung beantragen.

Wie alt muss man sein, um in der MiniMAX-Klasse starten zu dürfen?

Das Mindestalter beträgt 11 Jahre. Nach der Jahrgangsregelung des DMSB bedeutet das, dass der Fahrer im Jahr der stattfindenden Veranstaltung 11 Jahre alt werden muss - für eine Teilnahme in der Saison 2007 müsste er also bis spätestens 31.12.2007 11 Jahre alt werden.

Wie kann man sich zur ROTAX MAX Challenge anmelden?

Üblicherweise lädt man sich zunächst die Ausschreibungsunterlagen von der RMC-Homepage unter www.rotaxmaxchallenge.de herunter. Darin enthalten ist u.a. das Anmeldeformular, welches ausgefüllt an die dort angegebene Adresse geschickt/gefaxt werden muss. Neuerdings kann man sich stattdessen auch online anmelden. Auf der RMC-Homepage wird darauf eigens hingewiesen.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur RMC habe?

Am besten wendet man sich an die Organisationsleitung der RMC, die Firma KartodroM in Rödermark. Ansprechpartner ist Herr Kessler unter Telefon 06074-918724 oder eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Dort werden Sie geholfen ...

und die Verantwortlichen haben alles fest im Griff. Neben einem absolut professionellem Umfeld Die 3 bisherigen Klassen erfreuen sich hoher und stetig wachsender Pilotenzahl.

Quelle: PM  P. Kessler

 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner