go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Chris Flöting übernimmt Führung beim Adventscup 2006

Uwe Bert vor Tamer Ucer, Joachim Zeim und Chris Flöting beim Adventscup 2006Waldow, 26.11.2006 – Der Adventscup 2006 war am ersten Renntag vom besten Wetter gesegnet. Sonnenschein, blauer Himmel und um die 16°C sorgten von Anfang an für beste Stimmung. Auch wenn kurzfristig vier Fahrer nicht kommen konnten, waren mit Gaststarter und Geschäftsführer vom Spreewaldring Waldow zehn Starter dabei. Auch alte Bekannte fanden ihren Weg zur Kartbahn. Dazu gehörten Joachim Zeim, Jörg Peetsch, Herbert Etter und Tamer Ucer, die in letzter Zeit etwas seltener bei Rennen zum Sun & Fun Cup zu sehen waren. Als Neulinge waren Uwe Bert und Nicolaj Kossina dabei. Aber auch aus dem Sun & Fun Cup starteten Chris Flöting, Winfried Egerer und Andreas Weiß. Als kleine Veränderung, um in der Adventszeit den Familiensegen nicht allzu schief wegen des Karthobbys hängen zu lassen, wurden jeweils zwei Renntage zusammengefasst. Zusätzlich sparten sich alle Teilnehmer natürlich auch zweimal den Weg nach Waldow bei gleichen Spaß…

1. Qualifying
Beim ersten Qualifying schob sich Chris Flöting gleich auf die Pole. Hinter ihm starteten Joachim Zeim, Tamer Ucer, Uwe Bert, Andi Weiß, Herbert Etter, Heiko Brademann, Wini Egerer, Jörg Peetsch und Nicolay Kossina.

Jörg Peetsch kommt nicht an Winfried Egerer beim 1. Lauf zum Adventscup 2006 vorbei1. Lauf zum Adventscup
Der Start zum ersten Rennen erfolgte um 12.09 Uhr. Chris Flöting kam am besten weg und Tamer Ucer konnte sich in der zweiten Runde vor Joachim Zeim schieben. Herbert Etter machte vor der Box einen Fehler und brachte erstmal die Reifen dort etwas in Unordnung und musste natürlich sich hinten wieder einreihen. An der Spitze kämpften Chris Flöting und Tamer Ucer um den ersten Platz. Nachdem bereits bei seinem eigenen Audi vor kurzem der Motor kaputt gegangen ist, musste Heiko Brademann mit defektem Motor in der 12. Minute das Rennen beenden… Auch spannend war der Kampf von Winfried Egerer und Jörg Peetsch zu beobachten. Jörg schaffte es einfach nicht an den sich immer breit machenden Wini vorbeizukommen. In der 16. Minute machte Chris Flöting beim Überrunden von Nicolaj Kossina einen Fehler und war auf einmal nur noch zweiter hinter Tamer Ucer. Erst in der letzten Runde konnte Chris sich wieder an Tamer vorbeikämpfen und gewann den ersten Lauf.

2. Lauf zum Adventscup
Nach dem Start zum 2. Lauf konnte sich Chris Flöting sofort an Tamer Ucer vorbeischlängeln. Damit aber nicht genug Pech für Tamer. In der dritten Runde macht er einen Fehler in der zweiten 180° Kurve vor der Box und fällt von Platz zwei auf fünf zurück. Chris kann folgend seinen Vorsprung weiter ausbauen, hinter ihm folgten Joachim Zeim, und Jörg Peetsch mit einigem Abstand. Wieder gab es einen interessanten Zweikampf mit Wini Egerer im Fokus. Diesmal musste sich Herbert Etter an ihm die Zähne ausbeißen. In der 15. Minute war er zwar kurz an Wini vorbei, musste aber eine halbe Runde später sich wieder hinter ihm einreihen. Tamer Ucer bewies, dass er nicht aufgibt und kämpfte sich zum Schluss ganz dicht wieder an den Zweitplatzierten Joachim Zeim heran. Zum Schluss reichte es nicht ganz für den zweiten Platz (-0,22s). Chris gewann auch diesen Lauf. Danach war erstmal eine Pause angesagt. Der Spreewaldring Waldow spendierte allen Fahrern eine Goulaschsuppe zum aufwärmen. Danach fand sozusagen der 2. Renntag statt und natürlich war dafür ein erneutes Qualifying fällig.

Start zum 3. Lauf am 1. Renntag zum Adventscup 20063. Lauf zum Adventscup
Nachdem Qualifying stand Uwe Bert erstmalig auf der Pole. Hinter ihm startete Tamer Ucer, Joachim Zeim, Heiko Brademann und dann erst Chris Flöting. Der Start verlief gut für Uwe Bert. Hinter ihm waren nach der ersten Runde Joachim Zeim und Chris Flöting, der sich von fünf auf drei verbesserte. Andreas Weiss konnte auf Platz sechs lange den Druck von Herbert Etter und Jörg Peetsch standhalten, musste aber in der fünften Runde Platz machen und war nur noch achter. An der Spitze kämpfte ein Fünferfeld um die Spitze. Uwe Bert konnte sich lange an der Spitze halten. Hinter ihm war Tamer Ucer, der aber in der 14. Minute den Druck von Joachim Zeim und Chris Flöting nachgeben musste. In der 17. Minute musste auch Uwe Bert den Druck von Joachim Zeim und Chris Flöting nachgeben und büßte zum Schluss sogar noch den dritten Platz an Tamer Ucer ein. Heiko Brademann konnte zwar bis zum Schluss gut mithalten, machte aber aufgrund seines Gaststarterstatus natürlich wenig Druck, um nicht in das Renngeschehen zu stark einzugreifen. Zum Schluss gewann äußerst knapp Joachim Zeim mit 0,77s Vorsprung auf Chris Flöting und Tamer Ucer mit 0,95s. Uwe Bert war nur vierter mit 1,33s Rückstand.

4. Lauf zum Adventscup
Zwar startete Joachim Zeim im vierten Lauf von der Pole, musste diesen Platz aber bereits kurz nach dem Start an Tamer Ucer abgeben, der immer besser in Fahrt kam. Auch Herbert Etter und Andreas Weiß kämpften wieder um Platz sieben. In der siebten Minute kann sich Tamer Ucer etwas vom Rest des Feldes absetzen. Chris Flöting konnte sich an Joachim Zeim vorbeikämpfen, dahinter weiterhin Uwe Bert. In der zehnten Minute ereilte Jörg Peetsch ein Kartdefekt (konnte noch gerade so in die Box rollen) und er musste auf das Ersatzkart mit der Nummer 34 wechseln. In der 13. Minute kam Joachim Zeim wieder an Chris vorbei. Bis zum Schluss spielte sich ein Dreikampf um den zweiten Platz zwischen Zeim (-3.09s), Chris (-3.57s) und Uwe Bert (-3.75s) ab, die genau so auch zum Schluss hinter dem Gewinner des vierten Laufes Tamer Ucer über die Linie kamen. Dahinter kam Heiko und Andreas Weiß ins Ziel.

Die Siegerehrung war natürlich auch doppelt, da beide Läufe einzeln mit Pokale belohnt wurden. In der Gesamtwertung führt Chris Flöting knapp mit 88 Punkten, gefolgt von Joachim Zeim (82 P.) und Tamer Ucer (81 P.). Die nächsten vier Läufe und damit auch schon der Finalrenntag findet am 03.12.06 wieder auf der Kartbahn Spreewaldring Waldow statt. [T.D.]

Aktuelle Ergebnisse unter Downloads & Ergebnisse | Ergebnisse | Sun & Fun Serien

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner