go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

7. Lauf Logan Cup in Ahlhorn/DK H.A.R.D. Speed Motorsport e.V. mit Totalschaden

Totalschaden beim Dacia Logan von H.A.R.D. Speed e.V. FahrzeugAhlhorn, 19.08. 2006 - Bereits am Freitag kam das diesmal auch mit Servicefahrzeug von Collonil ausgerüstete Collonil H.A.R.D. Speed Team bei strömendem Regen in Ahlhorn an. Glücklicherweise legte sich der Regen am Nachmittag und wir konnten noch das Servicezelt aufbauen. Der Samstag morgen erwartet uns dann mit schönstem Sonnenschein und pünktlich um 10.45 konnte die Streckenbesichtigung beginnen. Dieses Mal wurde die Startreihenfolge ausgelost und die Reihenfolge sah Robert Schröder vor Jens Rötter, Dominic Liedtke und Benjamin Brand vor.

Bereits im Quali konnten wir feststellen, dass diese Vollgasstrecke in Ahlhorn Robert am meisten entgegenkam. Er konnte sein Training als sechster abschließen. Da sich sie Rundenzeiten mit zunehmendem Grip bei den anderen Teams jedoch weiterhin verbesserten, unsere Collonil Junioren aber lange benötigten um sich einzufahren, starteten wir mal wieder als letztes Team.

Innerhalb des Teams sah man das allerdings recht locker, da es eine schnell zu fahrende Schikane gab, wo man sicherlich bereits in der ersten Runde schon Plätze gut machen konnte.

Und es kam noch besser. Robert, der den Start zur Einführungsrunde verschlief und den Collonil Logan erst einmal abwürgte, machte seine Sache dann jedoch super gut. Noch unter Beobachtung aus dem Rennunfall in Assen fahrend, konnte er bereits in der ersten Kurve zwei Mitbewerber überholen, hielt sich vor dem Schikanengetümmel aus allen Streitigkeiten raus und konnte so nach der ersten Schikane noch zwei Fahrzeuge überholen. Danach folgte eine sehenswerte Jagd nach Punkten, die mit vielen Positionswechseln und schönen Überholmanövern seinen Stint nach 40 Minuten beendeten. Von Platz 13 auf Platz 4 war das beste Ergebnis der Collonil H.A.R.D. Speed Junioren der bisherigen Veranstaltungen.

Jens Rötter konnte somit aus völlig ungewohnter zweiter Startreihe sein Rennen aufnehmen. Dicht an dicht kamen dei ersten fünf Runden seines Stints, bevor er sich kurz vor der Schikane leicht verbremste.

Einschlag, Totalschaden!!!

Das Foto sagt alles.

Zum Glück keine Verletzungen aber das Problem den Logan bis nächste Woche am Ring wieder fahrfertig zu bekommen.

Dominic fluchte wie ein Rohrspatz, dass er nicht zum fahren kam und so wird er dann beim nächsten Rennen den ersten Stint fahren müssen. Benny sah alles recht locker und freute sich darüber, dass er den Teamwagen nach Berlin fahren durfte. [W.S.]

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner