go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

5. Lauf Dacia-Logan-Cup 2006 - H.A.R.D. Speed Junioren im Pech!

Noch gut beim Rennen
Noch gut beim Rennen

Assen NL, 14.07.2006 - Beim 5. Lauf Dacia-Logan-Cup 2006 waren die H.A.R.D. Speed Junioren im Pech!
Zusammenfassend lässt sich der Renntag folgend beschreiben: Totalschaden am Logan und Sperre für Robert Schröder in Padborg!

Es fing so harmlos an.
Bei schönstem Wetter und gut gelaunt nahm das Team von Ex Rallye Champion Wolfgang Schröder und seinen Mannen das freie Training und Qualifying unter die wie immer vom Autohaus Beier bestens vorbereiteten Rennräder auf.
Nach anfänglich guten Zeiten von Jens Rötter wurde das Team dann allerdings lediglich letzter im Quali. Dies ist begründet auf lediglich drei möglichen Runden jedes Fahrers und den doch meist mit einem Profi besetzten Fahrern der anderen Teams. So kam es, dass Jens (der schnellste im Quali fährt immer den Start- und der zweitschnellste den Zielturn) als erster ranmusste.

Ein "Schröder" packt zusammen
Ein "Schröder" packt zusammen
Nach gutem Start konnte sich Jens nach und nach bis auf Platz 8 vorfahren und somit übernahm Dominic seinen Turn auf Platz 10 liegend. Dominic, der sich wohl über seine miesen Zeiten im Training maßlos ärgerte kämpfte verbissen, wurde durch Leichtsinn in zwei Unfälle verwickelt und fiel zwischenzeitlich auf Platz 11 zurück. Dominic kämpfte sich dann aber sichtlich beruhigt wieder auf Platz 9 zurück und konnte somit Benjamin auf 10 liegend in seinen Abschnitt schicken. Benny brauchte ziemlich lange um sich mit der Strecke zurechtzufinden, kam dann aber immer besser zurecht, konnte seinen Platz lange halten um Robert dann auf dem 11. Platz liegend in den Schlussturn zu schicken. In diesem Turn wurde von den meisten Teams die schnellsten Fahrer eingesetzt. Die Rundenzeiten purzelten im Rundentakt und Robert musste sich gegen diverse Überholversuche wehren. Leider ging ihm da im Positionskampf um Platz 8 gegen die favorisierten Fahrer des Red-Line Teams die Strecke aus und er verlor mal eben 45 Sek..
In sehenswerter Aufholjagd konnte er dann allerdings 4 Runden vor Beendigung des Rennens auf das auf Platz 7 liegende Fahrzeug vom Bewerber ADAC Hessen-Thüringen aufschließen.
L
Kapitaler Totalschaden bei Dacia Logan von H.A.R.D. Speed
Kapitaler Totalschaden bei Dacia Logan von H.A.R.D. Speed
eider war die Motivation zu groß, die Strecke auf der Start-Ziel Geraden zu kurz und beide wohl zu unerfahren. Robert verkannte die Länge des Logan und scherte nach dem Überholvorgang etwas zu früh auf die Ideallinie ein. Er wurde in voller Fahrt in der hinteren linken Tür erwischt. Folge war ein mehrfacher Dreher mit Volleinschlag hinten rechts in der Leitplanke. ---Kapitaler Totalschaden--- Fahrer kleiner Schock ohne weitere Blessuren.
Nach der Anhörung durch die Sportkommissare kam dann der größere Schock: Suspendierung von Robert beim Rennen in Padborg und unter Beobachtung in Ahlhorn.
Damit hat das H.A.R.D. Speed Motorsportteam nicht nur seine gute Platzierung verloren und einen Totalschaden vor der Tür sondern auch keinen 4. Fahrer am 29.7.2006.

Nach den Erfahrungen am Nürburgring, wo keinerlei Suspendierungen ausgesprochen wurden erscheint uns die Bestrafung von Robert allerdings sehr hoch, zumal hier das gesamte Team bestraft wird und die einzig leidtragenden bedingt durch Ausfall in der drittletzten Runde, damit letzter Platz und Totalschaden des Autos das H.A.R.D. Speed Team selber sind. [W.S.]


Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner