go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

ADAC Mini Bike Cup 2006 / Sachsenring - Grünwald und Grewe besiegen im Finale den Meister

ADAC Mini Bike 2006Sachsenring, 24.09.2006 - Beim Finale griff er die Gelegenheit beim Schopf. Luca Grünwald (11/Waldkraiburg) holte sich am Sachsenring den lang ersehnten ersten Sieg im ADAC Mini Bike Cup. Mit ihm teilten sich Manou Grewe (11/Lüneburg), der das zweite Rennen gewann, und Markus Reiterberger (12/Obing) beide Male das Podest. Der schon vorher als Meister feststehende Reiterberger musste dabei eine ganz neue Erfahrung machen. Er stieg als Dritter aufs Treppchen – und das gleich zweimal.

Es waren nur 38 Tausendstel, aber für Luca Grünwald bedeuteten sie alles. Sie waren sein Vorsprung vor der Konkurrenz beim ersten Saisonsieg. Auf diesen hatte der kleine Bayer, der Cup-Vizemeister ist, seit 14 Rennen gehofft.

Zwar drehte er auch im zweiten Lauf die schnellste Runde auf der 7,2 PS starken 50 ccm-Honda, doch diesmal reichte das nicht. Manou Grewe kam mit 22 Tausendstel Vorsprung als Erster vor Grünwald und Reiterberger ins Ziel. Dieser hatte schon geahnt, dass er seine sonstige Überlegenheit auf dem Sachsenring nicht ausspielen kann. Hier musste der Meister aufgrund seiner Größe und des Gewichts Tribut zollen und sich zweimal mit dem dritten Rand begnügen. Auf dem bergigen Kurs waren die Leichtgewichte im Vorteil. Was Reiterberger, der am Samstag zur Party geladen hatte, aber nicht im geringsten in seiner Bilanz störte. Weil es in der Gesamtwertung des Cups ein Streichresultat gibt, ließ er das Sachsenring-Ergebnis unter den Tisch fallen. In der Statistik hat er somit elfmal den 1. Platz und dreimal den 2. Platz belegt. Nur Manou Grewe und Nico Hüssner (12/Freirachdorf) hatten ihn zuvor schon besiegen können. Die beiden machten im Finale noch den dritten Endrang unter sich aus. Hüssner musste mit einem fünften Platz im ersten Rennen und dem sechsten Platz im letzten Lauf passen. Insgesamt 29 Jungs und Mädchen aus Deutschland, Tschechien und Österreich nahmen dieses Jahr am Cup teil, der als optimale Nachwuchsschule gilt. Denn hier entscheidet fast nur der Fahrer über Sieg oder Niederlage. Das bewies am Sachsenring einmal mehr die Leistungsmessung. Die nach einem strengen Reglement vorbereiteten Motorräder wiesen nur minimale Unterschiede auf.

Luca Grünwald: „Endlich hat es geklappt. Aber ich habe ganz schön Glück gehabt mit meinem Sieg. Ausgerechnet in der letzten Schikane bin ich schlecht an einem überrundeten Fahrer vorbei gekommen und konnte nicht so früh wie sonst ans Gas gehen. Das war knapp.“

Manou Grewe: „Im zweiten Lauf habe ich den Start verschlafen und war zuerst Dritter. Es war ganz schön schwer, sich danach gegen Markus Reiterberger durchzusetzen.“

Endstand nach 16 Läufen:

1.   Reiterberger  335
2.  Grünwald  251
3.   Grewe  225
4.  Hüssner  175
5.  Hanus  165

Weitere Informationen unter www.adac.de/motorsport

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner