go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Internationale Deutsche Meisterschaft: 7.Lauf Sachsenring - Der Meistertitel erst in Hockenheim

Red Bull ADAC KTM Juniors - 7. Lauf IDM 125cc - Sachsenring 

Sachsenring, 03.09.2006 - Fast hatte es so ausgesehen, als ob der 15-jährige Red Bull ADAC KTM Junior Robin Lässer den dritten Deutschen Meister Titel für KTM, bereits beim vorletzten Lauf der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) fix machen kann. Nach einem Sturz in der letzten Kurve vor Start und Ziel, muss die Entscheidung um 14 Tage vertagt werden.

Robin Lässer war mit einem 37 Punkte Vorsprung an den Sachsenring gereist. Ein Polster, das zwar beruhigend ist, jedoch nicht vor Rennstürzen schützt. In den Trainingssitzungen zeigte der junge Allgäuer sein Talent und holte sich die vierte Poleposition in Folge. Der Start zum siebten IDM Lauf der Saison glückte nur mittelprächtig, was die Konkurrenten sofort für sich ausnutzten. Als Vierter beendete Robin die erste Runde. Danach gab es über 50 km heiße Gefechte, in einer aus fünf Fahrern bestehenden Spitzengruppe. Der KTM Pilot kam in ständig wechselnder Position über den Zielstrich; mal lag er in Führung, dann war er Vierter. In der letzten von 15 Runden, nur wenige Meter vom Zielstrich entfernt, passierte es dann. Drei junge Heißsporne bogen beinahe nebeneinander in die letzte Kurve. Einer rutschte, einer bog zu spitz ein und stürzte, während der Dritte von außen nach innen ziehen wollte. Der Red Bull ADAC KTM Junior war Leidtragender und kam zu Sturz. Mit der ersten Null-Runde, muss die Titel Entscheidung bis zum letzten Lauf in 14 Tagen vertagt werden. Robin Lässer wird dort frisch gestärkt und mit einem komfortablem 17 Punkte Vorsprung anreisen.

Robin Lässer (15 / Isny/D):
Sturz „Bis auf das Rennergebnis lief mein Wochenende nicht so schlecht. Ich konnte zum vierten Mal hintereinander die schnellste Trainingsrunde fahren. Der Start von der Poleposition ist mir nicht so gut gelungen. Ich habe mitten in der Startphase die Kupplung zu schnell kommen lassen, dadurch war ich nur Dritter oder Vierter in der ersten Kurve. Danach hatten wir heiße Kämpfe bis zur 15. Runde. Ich lag an vierter Position und wollte in der letzten Kurve Clement Dunikowski, einen Gaststarter aus Frankreich, angreifen. Der Franzose ist die Kurve ganz spitz angefahren, während ich von außen kam und innen vorbei wollte. Bei seiner Harakiri Aktion hat der Franzose Aegerter berührt, ist gestürzt und ich konnte nicht ausweichen. Mein vierter Rang hätte mir heute schon für den Meistertitel gelangt. Jetzt werde ich eben in Hockenheim nochmals voll angreifen.“

Konrad Hefele Teammanager:
“Das Rennen, dass die Jungs heute gezeigt haben, war mit Abstand der spannendste Lauf der Saison. Bis zur letzten Runde haben fünf Fahrer um den Sieg gekämpft. Der Sturz von Robin in der allerletzten Kurve, war ein unglücklicher Rennsturz, den er Gott sei dank bis auf eine Blessur am rechten Handgelenk, unverletzt überstanden hat. Was den IDM Titel anbelangt, fährt Robin mit einem durchaus beruhigenden 17 Punkte Vorsprung nach Hockenheim. Und für die Meisterschaft ist es um so interessanter, wenn der Titel erst im letzten Lauf vergeben wird.“ Der zweite Pilot bei den Red Bull ADAC KTM Juniors, Randy Krummenacher aus der Schweiz, musste auch auf dem Sachsenring wieder pausieren. Ende nächster Woche wird der Arzt überprüfen, ob das Sprungbein nach sechs Wochen richtig verheilt ist. Dann könnte der Gips abgenommen werden und Randy Physiotherapie unter Belastung durchführen. Ob ein Start beim letzten IDM Lauf in Hockenheim möglich ist, ist aber derzeit noch nicht absehbar.

Strecke: trocken Luft: 21°C

Nächste Veranstaltung: Intern. Deutsche Meisterschaft: 8. Lauf und Saisonfinale der IDM in Hockenheim, 17. September 2006.
(Quelle: PM Dorothea Etschmann)

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner