go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

News aus der Audi Markengruppe

- Letzte Vorbereitungen für den DTM-Auftakt

- Audi in Le Mans mit den Startnummern 7 und 8

- Comeback von Tamara Vidali in Italien

 

Letzte Vorbereitungen für den DTM-Auftakt DTM: Bei den Audi Teams läuft der Countdown für den Saisonstart der DTM 2006 auf Hochtouren. Vor der Abreise nach Hockenheim stehen letzte Funktionstests und Boxenstopp-Trainings auf dem Programm. Das Audi Sport Team Abt Sportsline nutzt dazu am Dienstagvormittag das ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Kempten, alle vier Piloten des Teams sind im Einsatz. Die beiden neuen Werksteams Phoenix und Rosberg planen ihre "Roll-outs" für Mittwoch. Ab Donnerstag ist die gesamte Audi DTM-Mannschaft in Hockenheim, am Freitag um 08:45 Uhr sind die DTM-Autos in Hockenheim erstmals auf der Strecke.

Audi in Le Mans mit den Startnummern 7 und 8 Le Mans: Der Automobile Club de l’Ouest (ACO) hat die Starterliste für die 24 Stunden von Le Mans 2006 veröffentlicht. Maximal 50 Fahrzeuge werden bei der 74. Auflage des Langstrecken-Klassikers an den Start gehen, darunter 24 Prototypen und 36 GT-Fahrzeuge. Die beiden Audi R10 TDI des Audi Sport Team Joest starten - wie beim ersten Sieg des Audi R8 in der Saison 2000 - mit den Startnummern 7 und 8. Die "7" ist die erklärte Glückszahl des Le Mans-Rekordsiegers Tom Kristensen und von Teamchef Reinhold Joest.

Drei Audi A4 in der STCC: Auf der Motor Show in Stockholm hat Audi Schweden seine Mannschaft für die Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft 2006 (STCC) vorgestellt. Gegenüber dem Vorjahr hat das Team KMS Motorsport von zwei auf drei frongetriebene Audi A4 aufgestockt. Neuer Teamkollege der Stammpiloten Fredrik Eblom und Tommy Kristoffersson ist Thed Björk, der im vergangenen Jahr Vizemeister wurde. Auch der Audi R10 TDI wurde in Stockholm präsentiert.

Comeback von Tamara Vidali in Italien Superstars: Tamara Vidali gibt in der Saison 2006 ein Comeback. Die Italienerin, die Ende der 90er Jahre im Audi A4 quattro bei den Supertourenwagen für Furore sorgte, pilotiert in der italienischen Superstars-Serie einen seriennahen Audi RS 4, der von Audi Sport Italia eingesetzt wird. Teamkollege der Architektin ist ihr Landsmann Giorgio Sanna. Sporadisch soll auch Audi Werkspilot Dindo Capello an den Start gehen. Die Saison beginnt am kommenden Wochenende auf dem Adria International Raceway in der Nähe von Venedig.

Heinz-Harald Frentzen zum dritten Mal Vater DTM: Große Freude beim neuen Audi Werksfahrer Heinz-Harald Frentzen und seiner Frau Tanja: Eine Woche vor seinem ersten Rennen im Audi A4 DTM wurde "HHF" zum dritten Mal Vater. Fenya Frentzen kam am Donnerstag um exakt 13:15 Uhr zur Welt. Mutter, Tochter und Vater sind wohlauf.

Dreimal Podium und Tabellenführung für SEAT WTCC: Der Auftakt zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft verlief für SEAT nach Maß: In Monza feierte Neuzugang Yvan Muller im SEAT Léon Cupra in jedem der beiden Einzelläufe den zweiten Platz und übernahm damit die Tabellenführung. Hinter dem Franzosen komplettierte mit dem Briten James Thompson einer weiterer Neuzugang von SEAT im ersten Lauf das Podium.


Quelle: AUDI Motorsport News

[MH] 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner