go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Andreas Wirth präsentiert sich als Titelanwärter der Champ Car Atlantic-Serie

„Es ist einfach unglaublich, wie viel Power in einem Champ Car steckt - die Beschleunigung ist einfach unbeschreiblich, wenn du aus der Boxengasse kommst und die Räder bis in den vierten Gang hinauf durchdrehen. Es ist ein Traum, der mir zeigt, dass die Champ Car-Serie meine Zukunft ist", freut sich Rennfahrer Andreas Wirth über seinen ersten Testeinsatz im 750 PS starken Champ Car des Forsythe Racing Teams, in dessen Nachwuchsteam der 21-Jährige in diesem Jahr fahren wird.

andreas_wirth_mar06.

Andreas Wirth geht topvorbereitet und topmotiviert in die neue Saison der Champ Car Atlantic-Serie, die als die offizielle Talentschmiede für den Rennfahrernachwuchs der beliebten Champ Car-Serie gilt. Und Wirth empfahl sich im „großen Auto" gleich für höhere Aufgaben: Voll konzentriert und fehlerfrei jagte das junge Talent gleich auf Anhieb die Bestzeiten der arrivierten Champ Car-Stars. Forsythe Chef Neil Micklewright war begeistert: „Andreas war unglaublich engagiert und konnte sein Können gleich in konstant schnelle Rundenzeiten umsetzen. Das ist auch der Grund unseres Engagement in der Champ Car Atlantic Serie. Wir wollen aus dieser Serie unsere zukünftigen Fahrer rekrutieren. Andreas hat gezeigt, dass er das Zeug dazu hat. Das wird auf jeden Fall eine spannende Saison."

andreas_wirth_jan06Derweil laufen auch die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren:  Bereits mehrere Tests mit den Autos des vergangenen Jahres hat das Forsythe Racing Team absolviert. Teammanager John Brunner zeigt sich hoch zufrieden mit dem Verlauf der Testfahrten: „Wir sind in Sebring Hunderte von Testkilometern gefahren. Die Autos gingen wunderbar und unsere Fahrer legten sehr gute Rundenzeiten vor. Wichtig ist aber vor allem, dass sich unser neues Team formiert und alle Abläufe optimal gestaltet, bis wir am 21. und 22. März in Fontana (Kalifornien) die neuen, 300 PS starken Champ Car Atlantic Autos erstmals testen können. Ich denke, wir haben mit unseren Fahrern das stärkste Team in dieser Serie".

Auch Andreas Wirth freut sich über die starke Konkurrenz im eigenen Team: „Je stärker die Teamkollegen sind, desto besser können wir unsere Leistung gegenseitig steigern", so der junge Nachwuchsstar, der nach sieben Podiumsplatzierungen im vergangenen Jahr in diesem Jahr nur ein Ziel kennt: Den Gesamtsieg in der Serie und der Aufstieg in die Champ Car Serie.

Ob ihm das gelingt, können Rennsportinteressierte im Internet mitverfolgen: Auf der englischsprachigen Internetseite www.paddocktalk.com berichtet der Nachwuchsstar im „Diary of a Racecar Driver" (Tagebuch eines Rennfahrers) derzeit über seine Saisonvorbereitungen. Mit dem Start der Saison am 7. April berichtet Andreas Wirth dort über seine Eindrücke aus den einzelnen Rennen. Und auch seine eigene TV-Show hat der junge Deutsche mittlerweile: Die Reality-TV Show „Racecar-Driver" begleitet ihn während der gesamten Saison bei seinen Rennen. In Planung ist eine Ausstrahlung dieser Show auch in Deutschland. Die Fans von Andreas Wirth dürfen gespannt sein.

Das erste der zwölf Rennen findet am 9. April in Long Beach (Kalifornien) statt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.andreas-wirth.com oder www.champcaratlantic.com .

Quelle: Pressemitteilung  Andreas Wirth

[MK] 

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner