go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Kartfahrer 03-2004 - Bericht zum 13. Langstreckenrennen der Sun & Fun Group

img_4486.jpg
Die Sieger - Kartworld 1 - First Time Racing - Staamann 1
Waldow 17.04.04 – Eine Woche vor der 10. Auflage des 24 Stunden Rennens „Kart in den Mai“ auf dem Spreewaldring sollte zum 13. Mal das Sun & Fun Langstreckenrennen der Sun & Fun Group starten.
Unter den insgesamt zwölf Teams, waren natürlich viele Teams, die noch mal ihre eigene Stärke mit anderen Teams vor dem Saisonhighlight messen und die Abstimmung mit Tanken und den Haltelinien ausgiebig testen wollten.

Zu diesen Teams gehörten die Männer und Frauen von Kartworld Spandau (stellten vier Teams), Autohaus Staamann (zwei Teams), Freizeit Wittke (drei Teams) und die Racing Gruftis. Daneben kamen KSC Rudow, Mittelalter (neu - Rainer Gebert und Ralf Bauer) und First Time Racing (Marko Winkler und Denny Gorsdorf – hatten weitesten Weg). Das Kartworld 1 Team bestand neben Thomas Schälicke aus den „alten“ Yokohama Fahrern Guido Filipov und Tobias Ossmann. Kartworld 1 hatte natürlich zu beweisen, ob sie am nächsten Wochenende beim 24h Rennen zu den Favoriten gehören oder nicht.

Bereits beim Qualifying holten sie sich die Poleposition mit einer Bestzeit von 40.43s. Knapp dahinter mit 40.58s Staamann 1 mit Andreas Kaisig und Alexander Wilck. Vom dritten Platz startete Staamann 2 mit Joachim Zeim mit einen weiteren alten Yokohama Fahrer – Dirk Clausen. Dahinter startete Freizeit Wittke 3 (40.81s) mit Carol Wittke und Marco Springer (Ex-Kartland Berlin Team). Auf Platz 5 startete auch ein stark besetztes Kartworld 2 Team mit Maike und Roland Rehfeld sowie Alexander Friebel (Bestzeit 40.86s).

Die Bestzeiten im Qualifying zeigten bereits, dass das Team der „Spreewaldklinik“, rund um Heiko Brademann, die Karts gut präpariert hatte – obwohl es noch nicht die Flotte für das 24h Rennen war! Die stand wohl behütet im Festzelt und befand sich noch im Aufbau.

Das Rennen startete fast pünktlich um 19.06Uhr, nachdem viele Teams noch einige Einstellungen an ihren Karts testen wollten und Zeit für die „Feinjustierung“ draufging – sonst wäre ein Start bereits viel früher möglich gewesen, da das Qualifing bereits um 18 Uhr 30 beendet war.

Der Start verlief gut und bereits nach kurzer Zeit setzte sich Kartworld 2 an die Spitze, dahinter folgte Kartworld 1. First Time Racing, im Qualifying noch auf Platz 11 kämpfte sich schnell nach vorne und war nach einer halben Stunden auf Platz drei. Staamann 1 war dicht dran, auf Platz vier, mit dem Team von Freizeit Wittke 3 auf den Fersen. Die Racing Gruftis hatten ihren Pechtag, nach mehreren Defekten fanden sie sich mit deutlichen Abstand zu den anderen Plätzen am Ende wieder. Auch das „Mittelalter“ Team kämpfte sich gegen die deutlich besseren Teams langsam von Startplatz acht auf den sechsten Platz vor. Nach anderthalb Stunden hatte sich Kartworld 1 an der Spitze festgebissen. Jedoch dicht gefolgt von Freizeit Wittke Team 3 (fiel im weiteren Verlauf auf Platz fünf zurück), First Time Racing (kämpften sich weiter von Platz drei auf zwei) vor Staamann 1. Kartworld 2 pendelte sich im Mittelfeld ein. KSC Rudow von ganz hinten gestartet, kämpften sich langsam auf Platz acht vor. Das Freizeit Wittke Team 1 hatte bereits am Anfang Pech um musste den Reifen wechseln. Das gleiche ereilte Staamann 2 ganze 24 min vor Schluss. Staamann 1 kämpfte lange um Platz zwei aktiv mit, musste jedoch kurz vor Schluss noch eine Strafe absitzen und hat somit die Chance auf Platz zwei verpasst.

Zum Schluss hieß der Sieger mit zwei Runden Vorsprung Kartworld 1. First Time Racing auf Platz zwei, Staamann 1 auf drei.

Alle Teams waren zufrieden (außer Rüdiger Kaisig nicht 100%, der mit einer Strafzeit haderte, da am Anfang ein Fehler mit den Austauschkarts passierte). Besonders zu bemerken ist die geringe Bandbreite der Bestzeiten von 40.10s (Kartworld 1) zu 40.69s (Freizeit Wittke 2) und nur acht Runden Abstand vom ersten zum letzten Platz. Die Racing Gruftis bekamen einen „Wanderpokal“ für das Team mit dem meisten Pech – die Lacher waren auf Ihrer Seite.

Die meisten Teams sagten bereits am Abend ihre Zusage zum 14. Rennen am 02. Oktober 2004 zu… [T.D]


Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner