go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Audi und Mercedes-Benz starten 2006 in der DTM

dtm_20050918016.jpgWiesbaden. Motorsport auf höchstem Niveau bietet die DTM auch 2006. Nach Ablauf der Einschreibefrist beim Deutschen Motorsportbund (DMSB) am 15. Dezember, stehen Audi und Mercedes-Benz auf der offiziellen Nennliste für die DTM-Saison 2006. Damit nutzen die zwei Automobilhersteller aus dem Premium-Segment die erfolgreiche Plattform der DTM, um im kommenden Jahr ihren Zweikampf auch auf der Rennstrecke auszutragen. Das Duell der beiden Autobauer besitzt eine große Tradition. Schon vor 70 Jahren, zwischen 1934 und 1939, fuhren die Ringe, damals noch unter dem Namen Auto Union, und der Stern gegeneinander. Dieser Zweikampf findet in der DTM 2006 und darüber hinaus seine Fortsetzung.

„Dass Audi und Mercedes-Benz die DTM nutzen, um das Duell der beiden Premium-Marken auch auf der Rennstrecke auszutragen, zeigt, wie attraktiv die Plattform DTM für die Hersteller ist. Durchschnittlich 83.000 Fans bei jedem Rennen an der Strecke und rund zwei Millionen Fernsehzuschauer bei jeder Live-Übertragung sind der Beweis, dass das Konzept der DTM, Tourenwagensport auf höchstem Niveau zu fairen Preisen, funktioniert“, begrüßte Hans Werner Aufrecht, Vorsitzender des ITR e.V. (Internationale Tourenwagenrennen e.V.), dem Vermarkter und Rechteinhaber der DTM, das Engagement der beiden Hersteller. „Der langfristig geplante Einsatz von Audi und das geplante Reglement für
2007, das den Einsatz der Fahrzeuge noch kostengünstiger macht, ist ein positives Signal für andere Hersteller, die überlegen in die DTM einzusteigen.“


„Es hat sich gezeigt, dass die Zuschauer spektakuläre Tourenwagen auf höchstem Niveau sehen wollen“, erklärt Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang
Ullrich. „Genau das bietet ihnen die DTM. Die Fahrzeuge sind zudem so attraktiv, dass die DTM auch die besten Rennfahrer der Welt anlockt.“ Gleichzeitig ist der finanzielle Aufwand überschaubar – nur so ist der Einsatz von zehn Fahrzeugen möglich, wie Audi es in der Saison 2006 plant.

Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug freut sich auf das Duell mit den Ingolstädtern. „Mercedes-Benz ist seit 1988 in der DTM. Es gibt keinen Grund, nicht mittelfristig in dieser erfolgreichen Serie engagiert zu sein, solange sich die Plattform weiter so positiv entwickelt. Audi ist ein großer Gegner aus dem Automobil-Premiumsegment. Das Duell Auto Union gegen Mercedes-Benz hat Tradition und schon vor 70 Jahren Motorsport-Geschichte geschrieben -großartig, dass dieser Wettstreit heute nicht minder bedeutsam ist.“

Darüber hinaus gibt es eine personelle Änderung im Vorstand des ITR e.V.. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde Jürgen Pippig, Leiter Kommunikation Motorsport bei Audi, in den Vorstand gewählt. Er ist ab sofort zuständig für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit. Jörg Schrott, bisher für das Thema verantwortlich, scheidet ab sofort aus dem Vorstand aus.

Quelle: DTM Pressemitteilung (www.dtm.de/media)

[MK]


Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner