go-kart.de   -   Das Portal rund um den Kart- und Motorsport

Erstes Nachtrennen der Formel10 in Jüterbog

Erstes Nachtrennen der Formel10 in Jüterbog

23. September 2013 - Fast 4 Monate ist es nun her, da war die Formel 10 das erste Mal im Jahr 2013 in Jüterbog. Nun, am Ende des Sommers, ja quasi schon im Frühherbst gab man sich beim 1. Nachtrennen der Geschichte noch einmal die Ehre, eventuell schon eine kleine Vorentscheidung in der Meisterschaft zu fällen.

Fünf Fahrer buhlten noch um die Anwartschaft der Meisterschaftskrone. Rennen für Rennen, und das ist der normale Lauf der Dinge, scheiden jedoch einzelne Teilnehmer aus dem Kampf aus. Als erstes traf es den immer noch amtierenden Meister Marco Papajewski. Konnte er im Frühsommer das Rennen noch für sich entscheiden, sorgte ein Entscheidender Dreher im zweiten Wertungslauf für eine Vorentscheidung. Nach einem riskanten Überholmanöver verschätzte er sich auf der Innenbahn liegend, beim anschließenden Bremsweg und bezahlte das Manöver teuer mit einem fatalen Dreher.

Besser erging es hier seinem Teamkollegen Florian Kaufhold, der dank des Tagessieges nun mehr denn je auf die Meisterkrone schielen darf. Souverän wie in den letzten Rennen trumpften auch wieder die Gebrüder Lehmann auf. Beide sicherten sich mit Platz 2 und 3 am Ende erneut wichtige Punkte für die Tabelle. Der bisherige Spitzenreiter Jens Liebert erlebte auch einen eher durchwachsenen Abend und kann sich glücklich schätzen, diesen Lauf am Ende der Saison wohl streichen zu dürfen (Anmerk. D. Red.: Bei 9 Rennen darf ein Rennen gestrichen werden).

Spektakuläres Highlight war neben dem 6. Saisonrennen die 2. F10 Challenge (Night Edition). Nach dem Sommerevent im August folgten insgesamt 32 Teilnehmer  dem Ruf mit der Formel 10 auf der vielleicht schönsten Outdoor-Strecke in Brandenburg zu feiern.

Gespickt mit einer Reihe an Berliner Kartprominenz bewegte sich das Teilnehmerfeld kurz nach 20 Uhr ins Qualifying. 10 Minuten später stand in Sascha Kahlow nicht nur die Poleposition fest, sondern auch der mögliche Gewinner des Abends. In wirklich überzeugender Dominanz sicherte er sich mit einem 1. und einem 2. Platz den obersten Podiumsplatz. Platz 2 ging an Mike Lingk, den manch einer ob seiner Körpergröße gerne zu unterschätzen vermag. Aber und das bewahrheitet sich im Motorsport immer wieder: Es kommt nicht auf die Größe an. Den dritten und letzten Platz auf dem Treppchen ergatterte Riad Abdel-Malek.

Kartinstitutionen wie Achim Zeim und Stephan Meusling gaben sich an diesem Abend die Klinke in die Hand. Und auch, wenn der sportliche Erfolg hier eher im Hintergrund stand freute sich ein Jeder den Abend gemeinsam auf der Strecke verbringen zu dürfen. Der aus Georgien stammende Profirennfahrer Georgi Ogbaidze sicherte sich an diesem Abend einen Platz im Mittelfeld, zeigte sich nach dem Rennen aber sehr zufrieden mit seiner Leistung.

Zum zweiten Mal lud die Formel 10 nun also über ein Saisonrennen hinaus zu einem Zusatzevent ein. Und erneut darf man berechtigt feststellen, dass sich eine ganze Menge in der ostdeutschen Kartszene tut. Gestartet mit 10-12 Teilnehmern im März dieses Jahres waren es am zurückliegenden Samstag ganze 32 Teilnehmer, verteilt auf zwei Rennen, die Teil der Formel 10 sein wollten. Als Dankeschön für diesen großen Zuspruch wird es nicht nur 1-2 weitere Challenges geben, sondern auch, im Dezember zum großen Saisonfinale, eine Reihe von Anerkennungen in Form von angemessenen Pokalen und Blumensträußen und weiteren Geschenken.

Weiter geht es für die Formel 10 nun wieder Indoor. Voraussichtlich in der zweiten Oktoberwoche in Berlin-Neukölln. Weiter Informationen wie immer auf www.formel-10.de.

Tags: Formel10 Jüterbog Langstreckenrennen Nachtrennen

Kartbahn Verzeichnis

Unser Kartbahnverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick aller Kartbahnen in Deutschland!

Zufällige Kartbahnen in D

Medienpartner